Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

KEVIN LAMARQUE:REUTERS

Ein schockierender Bericht entlarvt die Medienlügen zur US-Wahl

Ende letzten Jahres ergab eine Nachzählung, dass Donald Trump den Bezirk Antrim im Bundesstaat Michigan gewonnen hatte. Am Wahlabend sah es so aus, als hätte Joe Biden gewonnen. Die Stimmen wurden am 17. Dezember manuell nachgezählt: Trump erhielt 9759 Stimmen und Biden erhielt 5959 Stimmen, schrieb die Detroit Free Press.

Nur wenige Tage nach den Wahlergebnissen verkündeten die Behörden, dass nicht Biden, sondern Trump Antrim gewonnen hat und dass er einen Vorsprung von 2500 Stimmen hat. Am Ende stellte sich heraus, dass Trump 3800 Stimmen mehr als Biden erhalten hatte. Es werden immer mehr.

Nach Angaben der Wahlbehörde war das falsche Ergebnis aufgrund von „menschlichem Versagen“. Antrim verwendet die berüchtigten Dominion Voting Systems Wahlmaschinen, die kürzlich unter Beschuss geraten sind.
Bewusst

Am 13. Dezember kam eine unabhängige Gruppe, die Allied Security Operations Group, zu dem Schluss, dass die Wahlcomputer von Dominion „absichtlich so entwickelt wurden, um Wahlergebnisse zu beeinflussen“.

„Aufgrund unserer Untersuchung kommen wir zu dem Schluss, dass Dominion Voting Systems in Michigan nicht eingesetzt werden sollte“, sagte Russell Ramsland, Mitbegründer der Allied Security Operations Group.

Es ist entscheidend, dass die Behauptungen über Wahlbetrug richtig untersucht werden und dass wir die Aussagen der Demokraten und der Medien mit einem Körnchen Salz nehmen, schrieb Samantha Chang für das Western Journal.

In Antrim County wurde der Wahlprozess kürzlich von einer Gruppe forensischer Experten unter die Lupe genommen. Was haben sie gefunden? Die Realität ist ganz anders, als die Medien uns glauben machen wollen.

Die Medien behaupteten, dass die Wahlcomputer nicht mit dem Internet verbunden waren. Der forensische Bericht, der als Ergebnis der Untersuchung erstellt wurde, zeigt, dass dies falsch ist. Die Maschinen, von Dominion und ESS, waren in der Tat mit dem Internet durch drahtlose Technologie verbunden. Es wurde festgestellt, dass die Wahlcomputer mit einem drahtlosen 4G-Modem der Firma Telit ausgestattet sind.

Die Medien behaupteten zusätzlich, dass keine anderen Länder an den Wahlgeräten beteiligt waren. Der forensische Bericht zeigt, dass dies falsch ist. Das Projekt, die Chips von Telit produzieren zu lassen, wurde von China finanziert und mit der Kommunistischen Partei Chinas verbunden, so der Bericht.

Es wurde festgestellt, dass die Wahlcomputer von Dominion mit zwei IP-Adressen kommunizieren, eine in Taiwan und eine in Nürnberg, Deutschland. Die Computer wurden über China Airlines in die Vereinigten Staaten geflogen.

Alle Beweise sind in dem untenstehenden Auszug zu sehen, der am Donnerstag von One America News ausgestrahlt wurde: