Unabhängige News und Infos

Eine wirklich «glückliche» Familie: Reuters, Pfizer und das Weltwirtschaftsforum

Das Medienportal «The Defender» taucht in den abgrundtiefen Corona-Medienmorast ein — mit interessanten Ergebnissen.

Der Covid-19-Mediensumpf hat einiges zu bieten. Dass sich Social-Media-Giganten wie Facebook, Twitter und YouTube seit dem Beginn der «Pandemie» auf kritische Beiträge rund um das Coronavirus stürzen, um sie als «falsch oder irreführend» einzustufen, ist nichts Neues.

Die meisten Social-Media-Nutzer sind sich dieser Praxis bewusst. Vor allem angesichts der Tatsache, dass sowohl die EU als auch das Weisse Haus in den vergangenen Monaten verstärkt Druck machen und angekündigt haben, aggressiv gegen «Impfstoff-Fehlinformationen» vorzugehen.

Was einige Nutzer sozialer Netzwerke und Leser von Online-Meldungen vielleicht noch nicht wissen: Die Nachrichtenagentur Reuters mischt fleissig mit bei dieser weltweiten Zensur. Wie das Medienportal The Defender (Children’s Health Defense) informierte, gehört die Nachrichtenagentur nämlich zum 40 Milliarden Dollar