Unabhängige News und Infos

EU: Keine Klimasteuern auf Privatjets

EU: Keine Klimasteuern auf Privatjets

Da die „Eliten“ alle Privatjets haben, können sie sich sicherlich nicht einschränken oder sogar noch zusätzlich Steuern zahlen. Sie sind ja diejenigen, die die Welt dringend braucht. Es gab 309 Privatjets, die 2019 nach Davos geflogen sind. Während Schwab sagt, dass wir alle zu Fuß zur Arbeit gehen sollen, können sie alle Privatjets fliegen, um an seinem globalen Fest teilzunehmen. Es ist einfach alles so heuchlerisch. Schwab hingegen achtet darauf, dass er nie fotografiert wird, wie er in Singapur oder anderswo ankommt.

argusmedia.com: Die EU-Kommission hat vorgeschlagen, Privatjets und Frachtflüge von der geplanten EU-Kraftstoffsteuer auszunehmen. Ein Entwurf zeigt, dass die Steuer für Passagierflüge, einschließlich solcher, die Fracht transportieren, schrittweise eingeführt werden soll.

Der Entwurf, den die Kommission am 14. Juli zusammen mit ihren Vorschlägen zur Überarbeitung der Energiesteuer-Richtlinie aus dem Jahr 2003 vorlegen wird, zeigt, dass es eine Befreiung von der Besteuerung für Energieprodukte und Elektrizität geben könnte, die für die EU-interne Flugnavigation von reinen Frachtflügen verwendet werden. Sie schlägt vor, den EU-Staaten zu erlauben, solche Flüge entweder nur im Inland oder aufgrund von bilateralen oder multilateralen Abkommen mit anderen Mitgliedsstaaten zu besteuern.

Privatjets genießen eine Befreiung durch die Klassifizierung der „Geschäftsluftfahrt“ als die Nutzung von Flugzeugen durch Unternehmen zur Beförderung von Passagieren oder Gütern als „Hilfsmittel für die Ausübung ihrer Geschäftstätigkeit“, wenn sie allgemein als nicht für die öffentliche Vermietung angesehen werden. Eine weitere Ausnahmeregelung gilt für „Vergnügungsflüge“, bei denen ein Flugzeug für „persönliche oder Freizeitzwecke“ genutzt wird, die nicht mit einer geschäftlichen oder beruflichen Nutzung verbunden sind.

Die Nichtregierungsorganisation Transport & Environment (T&E) bezeichnete den Vorschlag als „grundsätzlich gut“.

Mehr Details siehe Quelle