Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Pixabay

Explosion der Impfnebenwirkungen seit Beginn der „Coronavirus Schutzimpfungen“ im Vergleich der letzten 21 Jahre

Das Paul-Ehrlich-Institut veröffentlicht Statistiken zu den Impfnebenwirkungen aller in Deutschland verabreichten Impfungen der letzten 21 Jahre. Vergleicht man die Daten mit denen der ersten 8 Wochen seit Beginn der sogenannten „Coronavirus Schutzimpfungen“, offenbart sich unglaubliches.

Nachdem wir ja nun zunächst im wöchentlichen Rhythmus die Sicherheitsberichte des Bundesinstituts für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel (Paul-Ehrlich-Institut, PEI) ausgewertet haben, werden diese nun seit den letzten beiden Berichten nur noch im zweiwöchentlichen Rhythmus veröffentlicht.
Herr Günter Adams hat uns netter weise darauf hingewiesen, dass Nebenwirkungen bezüglich der Impfungen seit Beginn der Corona Impfungen (am 26.12.2020) unverhältnismäßig stark zugenommen haben:
Das PEI veröffentlicht eine Statistik zu den Impfnebenwirkungen bei allen in Deutschland verabreichten Impfungen im Zeitraum vom 01.01.2000 – 31.12-2020, also einen Zeitraum von genau 21 Jahren.
Vergleicht man die Impfnebenwirkungen, die in 21 Jahren an das PEI gemeldet werden mit denen, die in 8 Wochen (seit Beginn der Corona Impfungen bis zum 26.02.2021, die im 7. Sicherheitsbericht dargestellt werden) gemeldet wurden, offenbart sich unglaubliches:

  • In den 21 Jahren bis 31.12.2020