Unabhängige News und Infos

Fluggesellschaften spielen russisches Roulette mit dem Leben der Passagiere
Pexels

Fluggesellschaften spielen russisches Roulette mit dem Leben der Passagiere

armstrongeconomics.com: Die Fluggesellschaften spielen russisches Roulette mit dem Leben der Passagiere, nachdem zahlreiche Piloten Herzinfarkte erlitten haben, die vermutlich eine direkte Folge des Impfstoffmandats sind.

Der Kapitän der American Airlines, Robert Snow, flog einen Airbus 231 mit 200 Passagieren an Bord. Der ansonsten gesunde Snow erlitt sechs Minuten nach der Landung einen plötzlichen Herzanfall. Snow sagte, er habe davon geträumt, seiner Tochter eines Tages das Fliegen beizubringen, wird aber wahrscheinlich nie wieder fliegen. Video hier.

Die US Freedom Flyers sind eine Gruppe von Freiwilligen aus dem Transportsektor, die sich für die Abschaffung der Impfpflicht einsetzen. Sie warnen die Regierung davor, dass eine Tragödie bevorstehen könnte, weil die FAA unter Bidens Anleitung zunächst Impfungen vorgeschrieben hat. Die Gruppe möchte, dass alle geimpften Piloten durch EKGs und MRTs medizinisch untersucht werden, um Blutgerinnungsprobleme auszuschließen. Sobald ein Pilot seine FAA-ärztliche Zulassung verliert, ist seine Karriere beendet.

United Airlines hat sogar ein Handbuch zur „Pilotenunfähigkeit“ herausgegeben und Piloten und Co-Piloten aufgefordert, Zwischenfälle zu melden. Derzeit dürfen Piloten 48 Stunden nach Erhalt des Impfstoffs nicht fliegen. Die Nebenwirkungen könnten jedoch viel später auftreten, und niemand untersucht ernsthaft, warum die Piloten krank werden. „Es ist so einfach, wie aufzustehen und NEIN zu sagen! Wenn wir uns zusammentun, sind wir eine unaufhaltsame Kraft“, sagten die US Freedom Flyers.

Dr. Fauci wurde im vergangenen Oktober zu diesem Thema befragt. „Ich bin sicher, dass es sehr, sehr, sehr, sehr, sehr seltene Ausnahmen gibt, aber die langfristigen Auswirkungen sind im Grunde genommen nicht existent“, so Fauci. „COVID zu bekommen ist mit absoluter Sicherheit viel, viel schlimmer als geimpft zu werden.“