Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Forscher vom Wuhan Labor gibt zu, Coronaviren zu manipulieren und bedankte sich bei Fauci das er die Theorie des Laborlecks verworfen hat
Composite / Getty Images

Forscher vom Wuhan Labor gibt zu, Coronaviren zu manipulieren und bedankte sich bei Fauci das er die Theorie des Laborlecks verworfen hat

Dr. Faucis Mails wurden über einen Freedom of Information Act-Antrag veröffentlicht, und es gibt einige ziemlich interessante Dinge in den Schreiben, insbesondere einer E-Mail, in der ein Forscher, der das Wuhan Institute of Virology, sich bei Fauci dafür bedankt, dass er die Laborleck-Theorie schon früh während der Pandemie öffentlich verworfen hatte.

Das Schreiben von Dr. Peter Daszak, Präsident der EcoHealth Alliance, einer Gruppe, die umfangreiche Verbindungen zum Wuhan-Labor hat, schickte dies per E-Mail an Fauci am April 18, 2020, etwa sechs Wochen nach dem Ausbruch.

In dem Mail steht geschrieben:

„Als der PL des ROl-Zuschusses, der gestern Abend von Fox News-Reportern bei der Pressekonferenz des Präsidenten öffentlich anvisiert wurde, wollte ich mich im Namen unserer Mitarbeiter und persönlich dafür bedanken, dass Sie öffentlich aufgestanden sind und erklärt haben, dass Sie die wissenschaftlichen Beweise eines natürlichen Ursprungs für COVID-19 von einem Fledermaus-zu-Mensch-Übrersprung unterstützen, und nicht ein Laborleck des Wuhan Institute of Virology.

Aus meiner Sicht sind Ihre Kommentare mutig und werden, da sie von Ihrer vertrauenswürdigen Stimme kommen, dazu beitragen, die Mythen zu zerstreuen, die um den Ursprung des Virus gesponnen werden. Sobald diese Pandemie vorbei ist, freue ich mich darauf, Ihnen persönlich zu danken und Sie wissen zu lassen, wie wichtig Ihre Kommentare für uns alle sind.“

Fauci antwortete auf die E-Mail am nächsten Tag und schrieb:

Peter

Vielen Dank für ihre freundlich Anmerkung

Mit freundlichen Grüßen

Tony

Daszak, der auch für die Weltgesundheitsorganisation arbeitet, gibt zu Protokoll, dass er an der Manipulation von Coronaviren beteiligt war. Nachfolgend ein Video von ihm, in dem er im DEZEMBER 2019 darüber spricht, wie „gut“ die Viren zum Herumexperimentieren in einem Labor sind: ab der 27. Minute.

Daszak merkt an, dass „Coronaviren ziemlich gut sind … man kann sie im Labor ziemlich einfach manipulieren … die aufgestockten Proteine ​​bestimmen viel darüber, was passiert. Sie können die Sequenz erhalten, mit der Sie das Protein aufbauen können, wir arbeiten dabei mit Ralph Baric von der UNC zusammen, fügen es in das Rückgrat eines anderen Virus ein und arbeiten in einem Labor.“

An anderer Stelle zeigen die E-Mails, dass Fauci auch schon sehr früh, noch bevor die WHO eine Pandemie ausrief, wusste, dass Forscher vermuteten, das Virus sei in einem Labor „potenziell manipuliert“ worden, wie dieser Austausch mit Kristian G. Andersen vom Scripps Research Institute vom Januar 2020 zeigt:

Die E-Mails mit Fauci zeigen, dass Daszak bereits fast ein Jahr vor Beginn dieser „Untersuchung“ die Vorstellung eines Laborlecks verworfen hatte, und das, obwohl andere Forscher sagten, dass das Virus möglicherweise manipuliert wurde.

Der vielleicht beunruhigendste Aspekt dabei ist, dass Daszak einer der leitenden „Ermittler“ in dem WHO-Gremium war, das mit der Untersuchung der Ursprünge der Pandemie beauftragt war.

Ist es eine Überraschung, dass dieser Mann, dessen Organisation in den letzten Jahren mindestens 600’000 Dollar in das Wuhan Institute of Virology geschaufelt hat, um im Labor mit Coronaviren herumzuspielen, innerhalb von drei Stunden nach dem Besuch des Labors im Februar 2021 feststellte, dass es „hier nichts zu sehen gibt“?

Daszak, wie auch Fauci, leugnen seit dem auch, dass es irgendeinen Forschung von „gain of function“ stattgefunden hatte, die im Labor in Wuhan durchgeführt wurde, und dass sie nicht von der EcoHealth Alliance oder über die NIH mit US-Steuergeldern finanziert wurde.

Das sind eklatante Lügen, denn es gibt Berge von Beweisen, die bestätigen, dass genau dies der Fall war.

Warum sollten sie es leugnen, wenn es so leicht bewiesen werden kann, dass die Forschung durchgeführt wurde?

Ein weiterer interessanter Fakt über Daszak ist, dass er als „Fakten-Checker“ von Facebook beschäftigt war, wenn es um die Überwachung und Entfernung von „Fehlinformationen“ über die Ursprünge von COVID auf der Plattform ging.

Wenn all das nicht nach einer Vertuschung schreit, was ist es dann?