Unabhängige News und Infos

Gaspreis bei fast 1.000 Dollar: Wie ein Schweizer Gasversorger seinen Kunden Preiserhöhungen begründet

Gaspreis bei fast 1.000 Dollar: Wie ein Schweizer Gasversorger seinen Kunden Preiserhöhungen begründet

Die Preise für Erdgas in Europa explodieren derzeit. Innerhalb eines Tages sind sie von 800 auf fast 1.000 Dollar pro tausend Kubikmeter gestiegen. Die Gasversorger müssen ihre Kunden nun über Preiserhöhungen informieren und einige gegen dabei – nun ja – kreativ vor.

Erst am 14. September habe ich gemeldet, dass die Gaspreise an den europäischen Börsen immer weiter steigen und die Marke von 800 Dollar pro 1.000 Kubikmetern geknackt haben. Heute, nur einen Tag später, explodieren die Preise und erreichen stündlich neue Rekorde. Während ich diesen Artikel mittags schreibe, sind sie bereits auf 960 Dollar gestiegen.

Über die Gründe habe ich immer wieder berichtet und fasse sie auch hier noch einmal kurz zusammen, denn danach schauen wir uns an, was ein Schweizer Gasversorger seinen Kunden dazu mitteilt.

Warum die Gaspreise in Europa explodieren

In Europa gibt es derzeit zu wenig Gas, die Gasspeicher sind mit etwa 70 Prozent so gering befüllt, wie seit sehr vielen Jahren nicht. Das hat mehrere Gründe. Zum einen war der Winter kalt und hat die Gasspeicher stärker geleert als normal. Im Sommer werden sie normalerweise wieder aufgefüllt, um für den nächsten Winter bereit zu sein. Das ist in diesem Jahr nicht geschehen, weil der Energieverbrauch durch einen warmen