Unabhängige News und Infos

Gesundes 3 Monate altes Baby krampft 7 Minuten lang, nachdem es die geimpfte Muttermilch getrunken hat
Unsplash

Gesundes 3 Monate altes Baby krampft 7 Minuten lang, nachdem es die geimpfte Muttermilch getrunken hat

Eine Frau aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania meldete vor kurzem eine schwerwiegende unerwünschte Reaktion auf den Corona-Impfstoff an VAERS, das die unerwünschten Reaktionen auf Impfstoffe in den Vereinigten Staaten erfasst. Wichtiges Detail: Die unerwünschte Wirkung trat bei ihrem Baby auf.

Die Frau schreibt, dass sie ihre erste Moderna-Spritze am Freitag, dem 18. Juni, gegen 13.30 Uhr erhielt. Am Abend gab sie ihrer drei Monate alten Tochter Muttermilch. Dann brachte sie ihr Baby ins Bett.

Als sie das Mädchen um 23.30 Uhr ins Kinderbettchen legen wollte, begann es zu krampfen. Dies dauerte etwa sieben Minuten. Sie rief den Krankenwagen und wurde ins Krankenhaus gebracht, wo das Baby am Morgen des 19. Juni zwei weitere Anfälle erlitt.

Das Baby war gesund und hatte keine gesundheitlichen Probleme, bevor die Mutter die Spritze bekam. Die Frau berichtet weiter, dass das Baby zwei Tage im Krankenhaus lag und bleibende Schäden davongetragen hat.

Im Krankenhaus wurde das Kind allen möglichen Tests unterzogen. Es stellte sich heraus, dass sie nicht mit Viren oder Bakterien infiziert war. Das EEG sah normal aus, und auch die MRT/CT-Untersuchungen ergaben nichts Ungewöhnliches.

Der folgende Auszug von Twitter stammt aus diesem Video.