Unabhängige News und Infos

iStock

“Große Neustart“: Wenn Planspiele die Agenda vorgeben

Im Vorfeld, während oder kurz nach einer großen Krise stellt man immer wieder fest, dass eine Simulation genau jener Krise in aller Stille vom Staat und anderen hochrangigen Akteuren durchgeführt wird oder wurde. Manchmal, um die Sache noch seltsamer zu machen, finden diese Planspiele statt, während sich die echte Krise entfaltet. Letztendlich managen diejenigen, die die Katastrophe simulieren, dann die reale Geschehnisse, was die Frage aufwirft, wann ein Zufall aufhört, ein Zufall zu sein.

Nach dem 11. September 2001 sagte George Bush bekanntermaßen, dass sich niemand “vorstellen könne, Flugzeuge in Gebäude fliegen zu lassen”, um das Versagen seiner Administration bei der Vereitelung der Anschläge zu rechtfertigen. Dies war natürlich eine glatte Lüge, da zahlreiche Geheimdienste und Behörden dieses Ereignis noch im August 2001 mehrfach simuliert hatten. Am Tag des 11. Septembers gab es im ganzen Land zahlreiche Übungen, die Terroranschläge simulierten. Als die Flugsicherung in Boston zum ersten