Unabhängige News und Infos

In Afrika sind nur 6 % der Bevölkerung geimpft, und das Covid ist praktisch verschwunden… Wissenschaftler sind verblüfft.

In Afrika sind nur 6 % der Bevölkerung geimpft, und das Covid ist praktisch verschwunden… Wissenschaftler sind verblüfft.

Fast niemand in Afrika lässt sich gegen Covid-19 „impfen“, und infolgedessen ist auf dem Kontinent fast kein Covid mehr zu finden.

In den neuesten Berichten der Mainstream-Medien wird eingeräumt, dass es in Afrika so gut wie keine Pandemie mehr gibt, was diejenigen verwirrt, die der Behauptung Glauben schenken, dass die Impfungen zur Ausrottung der Krankheit beitragen.

Ein kürzlich erschienener Artikel der Associated Press (AP) erklärt, dass in Simbabwe niemand eine Maske trägt, niemand geimpft wird und das Leben ganz normal weitergeht. Die Menschen drängen sich auf den lokalen Märkten dicht an dicht, und, schwupps, wird niemand krank.

„Covid-19 gibt es nicht mehr“, erklärte ein Mann namens Nyasha Ndou, der mit Reportern darüber scherzte, dass er eine Maske in seiner Hose trage, „um meine Tasche zu schützen“.

„Wann haben Sie das letzte Mal von jemandem gehört, der an Covid-19 gestorben ist?“, fragte er weiter und fügte hinzu, der einzige Grund, warum er eine Maske bei sich trage, sei, um mögliche Konfrontationen mit der korrupten örtlichen Polizei zu vermeiden.

In der vergangenen Woche wurden in Simbabwe gerade einmal 33 neue „Fälle“ Covid registriert. Und die meisten davon sind höchstwahrscheinlich gefälscht, denn die PCR-Tests sind völlig betrügerisch und darauf ausgelegt, eine Erkältung festzustellen.

Die einzigen Regionen der Welt, in denen es massenhaft zu Krankheit und Tod kommt, sind diejenigen, die die „Impfstoffe“ einsetzen.

Simbabwe ist kaum ein Ausreißer, nur um das klarzustellen. So gut wie ganz Afrika, so räumt die AP ein, erlebt nicht die Welle von Todesfällen, die von den Plandemie-Lügnern zu Beginn der ganzen Sache versprochen wurde.

Gehirnwäsche und Panikmache sind der einzige Grund dafür, dass es den sogenannten Virus überhaupt gibt. Gäbe es kein Internet, kein Fernsehen und keine Regierungen, die diese Lüge verbreiten, wäre das Leben höchstwahrscheinlich so, wie es vor 2020 war.