Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Gage Skidmore.Flickr

In den USA soll jetzt eine “Klimaarmee” in den Dienst gestellt werden

20.000 Soldaten sollen für den Bau von Wanderwegen und die Installation von Solaranlagen eingesetzt werden.

In einem seiner legendären verbalen Ausfälle hat Joe Biden angekündigt, dass die USA mit China zusammenarbeiten müssen, um die Klimakrise zu beschleunigen”.

Er gab bekannt, dass er eine spezielle Klimaeinheit mit 20.000 Soldaten aufbauen möchte, die vom US-Haushalt finanziert werden soll, um den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen.

GB News berichtete, dass Bidens Fauxpas während einer Ansprache vor den Vereinten Nationen stattfand, in der er, in einem Stil, für den er immer mehr bekannt wird, von zahlreichen Ausrutschern geprägt war, während er die Kooperation mit China in verschiedenen Projekten ansprach.

“Nirgendwo ist das kritischer als bei der Beschleunigung der Klimakrise”, sagte er. In dem Bericht heißt es, er habe dann versucht, seinen Fehler zu korrigieren, indem er sagte: “als die Beschleunigung der Klimakrise”.

Wenige Stunden später berichtete Fox News über die Ankündigung seiner neuen Armee.

In dem Bericht hieß es, Biden werde ein Dekret unterzeichnen, mit dem 20.000 Amerikaner für die Arbeit am “Klimawandel” rekrutiert würden.

Das Problem war jahrelang als globale Erwärmung bekannt, bis die Erwärmung aufhörte. Jetzt heißt es Klimawandel und wird von Aktivisten als die weltweit größte Krise angesehen, obwohl eine Koalition von 1.600 Wissenschaftlern eine Erklärung unterzeichnet hat, die besagt, dass es überhaupt keinen Notfall gibt.

Fox berichtete: Bidens sogenanntes American Climate Corps wird nach Angaben des Weißen Hauses “eine neue, vielfältige Generation” von mehr als 20.000 Amerikanern mobilisieren, die ausgebildet und für Projekte in den Bereichen Umweltschutz, saubere Energie und Umweltgerechtigkeit eingesetzt werden sollen. Ziel des Programms ist es, den Mitgliedern des Corps den Weg zu einer Beschäftigung im öffentlichen und privaten Sektor zu ebnen.

Das Weiße Haus erklärte: “Das American Climate Corps ist eine neue Initiative, die … an einer breiten Palette von Projekten zur Bekämpfung des Klimawandels arbeiten wird – einschließlich der Wiederherstellung von Feuchtgebieten an der Küste, um Gemeinden vor Sturmfluten und Überschwemmungen zu schützen, der Nutzung sauberer Energie, der Bewirtschaftung von Wäldern, um die Gesundheit zu verbessern und katastrophale Waldbrände zu verhindern, der Umsetzung energieeffizienter Lösungen, um die Energierechnungen für hart arbeitende Familien zu senken und vieles mehr”.

Joe Biden hat seine Agenda zur Einführung grüner Energie und von Elektroautos bereits weit vorangetrieben und die Amerikaner gefragt, ob sie diese Veränderungen brauchen und wollen.

Seit seinem ersten Tag im Amt hat er die amerikanische Energieindustrie angegriffen und versprochen, dass es in seiner Regierung keinen Platz für fossile Brennstoffe geben werde. Er hat wiederholt Projekte in den Bereichen Exploration, Produktion und Transport von Energie angegriffen. Er fordert, dass praktisch jeder Amerikaner irgendwann ein Elektroauto kauft, obwohl das Stromnetz des Landes nicht in der Lage ist, den dafür erforderlichen Strom zu liefern.

Als Kalifornien in jüngster Vergangenheit neue Effizienzstandards für Fahrzeuge ankündigte, dauerte es nur wenige Tage, bis es verkündete, dass Besitzer von Elektroautos ihre Fahrzeuge nicht aufladen sollten, weil das Netz die Nachfrage nicht decken könne.

Das Weiße Haus lobte auch Arizona, Utah, Minnesota, North Carolina und Maryland für ihre eigenen “Klima-Korps”.

“Der heutige historische Schritt, ein amerikanisches Klimakorps ins Leben zu rufen, ist ein klarer Beweis dafür, dass die Biden-Administration weiß, dass es mehr Möglichkeiten gibt, die Exekutivgewalt zu nutzen, um eine umfassende Mobilisierung unserer Regierung und Gesellschaft anzuführen, um die Klimakrise zu stoppen”, sagte Varshini Prakash, Geschäftsführerin der Sunrise-Bewegung, die sich dem Weißen Haus bei einer Pressekonferenz anlässlich der Ankündigung anschloss.

Ein Bericht von ABC bestätigte, dass Bidens Plan auch eine starke Betonung auf “Klimagerechtigkeit” legen wird.

Die Pläne für eine Biden-Armee waren ursprünglich in seinem “Build Back Better”-Gesetzentwurf enthalten, der den amerikanischen Steuerzahler Hunderte Milliarden Dollar kosten würde, aber fallen gelassen wurde.

Biden ergriff also Maßnahmen der Exekutive, anstatt zu versuchen, Amerikas Agenda durch Maßnahmen des Kongresses zu verwirklichen. Er folgte damit der Forderung von “Klimaaktivisten und demokratischen Gesetzgebern”, per Gesetz das zu tun, was der Kongress ihm verweigert.

Laut Guardian soll Bidens Armee unter anderem “Straßen bauen, Bäume pflanzen und bei der Installation von Solaranlagen helfen”.

Das Weiße Haus weigert sich, die voraussichtlichen Kosten zu nennen oder zu sagen, woher das Geld kommen soll, aber die Demokraten hatten zuvor vorgeschlagen, 10 Milliarden Dollar für ihre Forderung auszugeben.

Der republikanische Abgeordnete Bruce Westerman aus Arkansas machte sich über den Plan lustig.

“Wir benötigen kein weiteres FDR-Programm, und die Idee, dass es der Landverwaltung helfen wird, ist auch falsch”.