Unabhängige News und Infos

Indische Regierung will Regeln für klinische Versuche und Arzneimittel ändern, um gentechnisch veränderte DNA-Impfstoffe aufzunehmen

Indische Regierung will Regeln für klinische Versuche und Arzneimittel ändern, um gentechnisch veränderte DNA-Impfstoffe aufzunehmen

Gemäß der neuen Mitteilung der indischen Regierung zur Änderung der Vorschriften für neue Arzneimittel und klinische Versuche 2019 hat das Ministerium für Gesundheit und Familienfürsorge einen Entwurf veröffentlicht, in dem vorgeschlagen wird, gentechnisch veränderte DNA-basierte Produkte als Impfstoffe aufzunehmen. Diese können allogene und autologe Zellen enthalten. Diese zellbasierten Humanarzneimittel können genetisch veränderte Zellen und Zellen enthalten, die mit einem Netz, einem Gerüst und einem Gerät verbunden sind.

Die New Drugs & Clinical Trials Rules 2019, Regel 2, Unterregel (1), Klausel (w) und Unterklausel (v) besagen, dass ein neues Arzneimittel ein Impfstoff ist. Es handelt sich um ein von r-DNA (rekombinante Desoxyribonukleinsäure) abgeleitetes Produkt, einen monoklonalen Antikörper, einen lebenden veränderten Organismus, ein gentherapeutisches Produkt oder ein von Stammzellen abgeleitetes Produkt, das zur Verwendung als Arzneimittel hergestellt wird.

Gemäß dem neuen Entwurf (siehe hier am Ende des Artikels) hat das Ministerium vorgeschlagen, in den New Drugs & Clinical Trials Rules 2019, in Regel 2, in Klausel (w) und in Unterklausel (v), das Wort „cell or stem cell derived product“ durch das Wort „stem cell derived products“ zu ersetzen.

Die Zentralregierung schlägt vor, einige Änderungen an den New Drugs & Clinical Trials Rules 2019 vorzunehmen und hat den Entwurf in Absprache mit dem Drugs Technical Advisory Board veröffentlicht.

Dieser Entwurf wird zur Information aller Betroffenen veröffentlicht. Diese Regelentwürfe werden am oder nach Ablauf der 45-Tage-Frist ab dem Datum der Veröffentlichung der Regelentwürfe im indischen Staatsanzeiger geprüft.

In der Bekanntmachung des Amtsblatts heißt es, dass Vorschläge oder Einwände, die innerhalb dieses Zeitraums von einer Person eingehen, von der Zentralregierung berücksichtigt werden.

„Etwaige Einwände und Vorschläge können an den Unterstaatssekretär (Drogen), Ministerium für Gesundheit und Familienwohlfahrt, Regierung von Indien, Raum Nr. 434, C-Flügel, Nirman Nagar, Neu-Delhi – 110011 oder per E-Mail an drugsdiv-mohfw@gov.in gerichtet werden“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die vorgeschlagene Änderung lautet wie folgt;

„1. (1) Diese Regeln können die New Drugs and Clinical Trials (……Amendment) Rules, 2021 genannt werden. (2) Sie treten am Tag ihrer endgültigen Veröffentlichung im Amtsblatt in Kraft.

  1. In den New Drugs and Clinical Trials Rules, 2019, werden in Regel 2, unter subrule (1), in clause (w), in sub-clause (v), für die Worte „stem cell derived products“, die Worte „cell or stem cell derived product“ ersetzt.

Einem schockierenden neuen Bericht zufolge hat China bereits vor dem offiziellen Beginn von COVID-19 ein Kochbuch mit verdeckten genetischen Biowaffen entwickelt, die auf der Grundlage spezifischer DNA gegen bestimmte Rassen gerichtet sind.