Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Interview – Eine mutige Stimme aus Kiew

Nach diesem bewegenden Interview mit einer Deutschlehrerin und Mutter von drei Kindern, die sich entschieden hat, das Kriegsgebiet und ihre Heimat nicht zu verlassen, wurde mir bewusst, wie nah dieser Krieg ist. Es macht aber auch klar, wie die Gesellschaft, wie bei Corona, über die Medien manipuliert und gegeneinander aufgehetzt werden.

Dieses Interview zeigt, wie eine gebürtige Ukrainerin zwei Feinde hat, die der ukrainischen, kriegerischen Nationalisten und die der Russen, die ihre Stadt Kiew und ihre Heimat angreifen.

Das macht dieses Interview noch brisanter, denn sie muss um ihr Leben bangen, wenn sie ihre Meinung öffentlich äußert! Bitte haben Sie daher dafür Verständnis, dass wir den Namen unserer Interviewpartnerin nicht nennen.

Soweit ist die Kriegspropaganda schon wieder, die vor allem mit westlicher Berichterstattung als Brandbeschleuniger seit mindestens acht Jahren in der Ukraine geschürt wird.