Unabhängige News und Infos

Israelischer Arzt: 80% der schwerkranken Corona-Patienten sind bereits geimpft

Israelischer Arzt: 80% der schwerkranken Corona-Patienten sind bereits geimpft

Lange Zeit wurde Israel als Weltmeister im Impfen gefeiert. Heute hört man nicht mehr so viel über das vermeintliche Musterland. Kein Wunder: Die Folgen der Impfkampagne sind katastrophal, schreibt die Internetzeitung Wochenblick. Der israelische Ministerpräsident Bennett sagte über die Pfizer-Spritze: „Wir wissen nicht genau, in welchem Ausmaß der Impfstoff hilft, aber es ist deutlich weniger als […] erwartet.“

Es sind vor allem die Geimpften, die sich mit Corona anstecken und dann im Krankenhaus landen, verrät ein israelischer Arzt. Rafael Zioni veröffentlicht auf seiner Twitter-Seite Corona-Zahlen aus Israel. Dies sind offizielle Daten des israelischen Gesundheitsministeriums. Laut Zioni, der als Internist am Laniado Hospital arbeitet, scheint der Impfstoff von Pfizer nahezu wirkungslos zu sein.

Die meisten Menschen, die sich infizieren und ins Krankenhaus eingeliefert werden, sind geimpft worden. Auch die meisten schwer erkrankten Corona-Patienten sind vollständig geimpft. Die folgenden Grafiken beziehen sich auf diesen Monat. Die obere Grafik zeigt Aufnahmen, die untere Grafik zeigt kritisch kranke Patienten. Grün ist vollständig geimpft, orange ist eine Dosis von Pfizer, rot ist ungeimpft. „Der Trend ist ganz klar zu sehen“, sagt Zioni.

Es werden doppelt so viele geimpfte wie ungeimpfte Menschen in israelische Krankenhäuser eingeliefert: