Unabhängige News und Infos

Damit die Klimaziele erreicht werden, muss die britische Regierung die Menschen zwingen, weniger rotes Fleisch zu essen
BARTON via Getty Images

Damit die Klimaziele erreicht werden, muss die britische Regierung die Menschen zwingen, weniger rotes Fleisch zu essen

Christopher Snowdon vom Institute for Economic Affairs warnt davor, dass die britische Regierung ihre Klimaschutzziele nur erreichen wird, indem sie die Menschen dazu zwingt, weniger rotes Fleisch zu essen.

Snowden machte die Kommentare während eines Auftritts in GB News nach einem durchgesickerten Bericht der National Food Strategy (NFS), der die Menschen ermutigte, „essbare Algen und fermentierte Proteinalternativen wie Mikroben und Pflanzenbiomasse zu konsumieren“.

Im Prinzip könnte es eine Rechtfertigung für staatliche Maßnahmen sein … Boris Johnson hat sich einen äußerst ehrgeizige Klimaschutzziele zum Ziel gesetzt … und wenn er es ernst meint, muss er irgendwann aufhören, den Menschen zu raten, weniger zu fliegen und einen Weg finden die Menschen dazu zu überzeugen weniger rotes Fleisch zu essen, sagte Snowden und fügte hinzu, dass dies demokratisch schwer durchzusetzen sei.

Snowden merkte an, dass Regierungen in anderen Ländern versuchten, Steuern auf der Grundlage des Klimawandels zu erheben, das Endergebnis waren massive Unruhen, wie das Entstehen der „Gelben Weste“ in Frankreich, die teilweise durch belastende Steuererhöhungen und andere Vorschriften die sich auf die Landarbeiter auswirkten und sie zum Aufstand motivierten.

„Ich denke, die Regierung wird wirklich Schwierigkeiten haben, die Öffentlichkeit zu übezeugen, sobald sie sieht, was erforderlich ist, um diese Ziele zu erreichen“, fügte er hinzu.

Im vergangenen Monat hat die britische Regierung Klimaziele gesetzlich verankert, die eine Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 78 % bis 2035 gegenüber dem Niveau von 1990 vorschreiben.

Bis 2050 möchte die Regierung, dass Großbritannien nahezu null Emissionen erreicht, obwohl Kritiker infrage gestellt haben, wie dies ohne monumentale Veränderungen unserer Lebensweise und Wirtschaftsleistung möglich ist.

Laut dem Climate Change Committee (CCC) der Regierung sollten die Menschen „aufgefordert“ werden, bis 2030 mindestens 20 % weniger Fleisch und Milchprodukte zu essen und bis 2050 sollen es gar 35 % sein.

Während die Regierung die Menschen noch nicht zwingt, ihre Ernährung zu ändern, hat sie sich vorgenommen, zahlreiche Dinge zu verbieten, die als schädlich für den Planeten gelten, darunter Gasheizungen bis 2033 und den Verkauf von neuen Benzin- und Dieselautos bis 2030.