Unabhängige News und Infos

Jacob 13 Jahre jung, fällt 3 Tage nach der Pfizer-Impfung tot um

Jacob 13 Jahre jung, fällt 3 Tage nach der Pfizer-Impfung tot um

Tami Burages hat via Twitter bekannt gegeben, dass ihr 13-jähriger Neffe Jacob Clynick gestorben ist. Sie schreibt, dass er drei Tage nach seinem zweiten Pfizer-Impfstoff aufgrund von Herzproblemen starb. Die Frau postete auch ein Foto seines Impfausweises. „Soweit wir wissen hatte er keine gesundheitlichen Probleme“. Er hat keine Medikamente eingenommen. Die ganze Familie ist am Boden zerstört.

Die Autopsie zeigt, dass sein Herz vergrößert war und sich Flüssigkeiten angesammelt hatten. Burages fordert die CDC, das U.S. National Institute of Epidemiology, auf, Jacobs Tod zu untersuchen.

Sie weist darauf hin, dass mehrere Fälle von Myokarditis bei jungen Männern nach der zweiten Pfizer-Spritze aufgetreten sind. „Sind auch andere in den Vereinigten Staaten daran gestorben oder ist mein Neffe der erste? Ich denke, die Eltern sollten vor dem Risiko gewarnt werden.“

„Wenn Jacob den zweiten Schuss nicht bekommen hätte, wäre er noch am Leben“, so Burages. Sie fragt sich laut, ob unschuldige Kinder als Opferlämmer dienen sollen. „Das sind moralische und ethische Fragen, die beantwortet werden müssen.“

Viele Jugendliche und Erwachsene leiden unter den Nebenwirkungen dieser experimentellen Impfstoffe. Die meisten Beiträge über sie werden zensiert.