Unabhängige News und Infos

Japan bestätigt, dass es am Donnerstag den Ausnahmezustand für Covid-19 in allen Regionen aufheben wird
July 30, 2021. © REUTERS/Androniki Christodoulou

Japan bestätigt, dass es am Donnerstag den Ausnahmezustand für Covid-19 in allen Regionen aufheben wird

Die japanische Regierung hat bestätigt, dass sie die Covid-19-Notstandsmaßnahmen am Donnerstag aufheben wird. Dies ist das erste Mal seit fast sechs Monaten, dass keine Präfekturen mehr unter dieser Einschränkung stehen, nachdem die Infektionen zurückgegangen sind.

Vor einer Sitzung der Covid-19-Taskforce lobte der japanische Premierminister Yoshihide Suga die Beamten für die „Fortschritte bei der Impfung und der Verabreichung von neutralisierenden Antikörpermedikamenten“, die es dem Land ermöglichten, eine „stabile“ medizinische Versorgung zu gewährleisten, die in der Lage sei, das Ausmaß der Infektionen zu bewältigen.

Die Entscheidung, den Ausnahmezustand aufzuheben, kommt, nachdem „die Zahl der neuen Coronavirus-Fälle und der Patienten mit schweren Symptomen dramatisch zurückgegangen ist“, erklärte Suga im Repräsentantenhaus.

Wenn die Maßnahmen am Donnerstag enden, wird zum ersten Mal seit dem 4. April in keiner der 47 Präfekturen des Landes mehr der Ausnahmezustand oder ein Quasi-Notstand verhängt worden sein. Während die Notstandsmaßnahmen auslaufen, bleiben einige Einschränkungen noch einen Monat lang in Kraft: Restaurants und Bars müssen um 20 Uhr Ortszeit schließen, jene mit strengeren Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen um 21 Uhr.

Die Delta-Variante hatte Anfang des Jahres zu einem sprunghaften Anstieg der Fälle in Japan geführt, und die Regierung verhängte bis Ende dieses Monats Beschränkungen für rund 80 % der Bevölkerung des Landes, um den Anstieg der Infektionen einzudämmen. Im Sommer mussten die Olympischen Spiele in Tokio ohne Zuschauer abgehalten werden, da das Virus weit verbreitet war und die Gefahr eines größeren Ausbruchs bestand, der die medizinischen Einrichtungen überfordert hätte.