Unabhängige News und Infos

KONFLIKT: Faucis Tochter ist Software-Ingenieurin bei Twitter, einem Unternehmen, das Leute zensiert, wenn sie mit ihrem Vater nicht übereinstimmen.

KONFLIKT: Faucis Tochter ist Software-Ingenieurin bei Twitter, einem Unternehmen, das Leute zensiert, wenn sie mit ihrem Vater nicht übereinstimmen.

Während Dr. Anthony Fauci an der Spitze der nationalen COVID-19-Bekämpfung steht, arbeitet seine Tochter für die soziale Medienplattform Twitter.

Die Social-Media-Plattform zensiert nicht nur bereitwillig Konservative, sondern geht auch hart gegen Nutzer vor, die angeblich COVID-19-„Fehlinformationen“ verbreiten.

Inmitten der strengen Zensur arbeitet Alison Fauci seit ihrem Studienabschluss im Jahr 2014 bei dem Unternehmen, wie The National Pulse erfahren konnte.

„Sie arbeitet als Software-Ingenieurin und konzentrierte sich laut ihrem LinkedIn-Profil auf die Entwicklung von „Anzeigenformaten für die Twitter for Android-App“. (Ihr LinkedIn-Profil wurde inzwischen privat gemacht oder gelöscht)“, fasst das Magazin Heavy zusammen.

Alison Fauci unterhält ein Profil auf dem offiziellen Twitter-Blog, mit einem Eintrag vom November 2017 mit dem Titel „Introducing Serial: improved data serialization on Android“.

„Das reibungslose Scrollen der Timeline in der Twitter for Android-App ist wichtig für das Nutzererlebnis, und wir suchen immer nach Möglichkeiten, es zu verbessern. Bei der Erstellung von Profilen haben wir festgestellt, dass die Serialisierung und Deserialisierung von Daten in und aus der Datenbank mit Hilfe von standardmäßigen externalisierbaren Android-Klassen etwa 15 % der UI-Thread-Zeit beansprucht“, heißt es im Blogbeitrag.

Die Position bei dem Social-Media-Unternehmen scheint jedoch einen Interessenkonflikt darzustellen, wenn man die Entscheidung der Plattform bedenkt, COVID-19-Informationen zu zensieren, die gegen das Diktat ihres Vaters verstoßen – der notorisch darauf bestand, dass es „keinen Grund“ gibt, eine Maske zu tragen.

Anfang März beschloss Twitter, generell alle Tweets zu verbieten, die „Menschen einem höheren Risiko der Übertragung von COVID-19 aussetzen könnten“.

Die Plattform versprach vorwiegend, gegen Tweets vorzugehen, die eine „Verweigerung von Expertenrat“ darstellen.

Weitere Kategorien, die von der Social-Media-Plattform ins Visier genommen wurden, waren „Ermutigung zur Anwendung gefälschter oder unwirksamer Behandlungen, Präventions- und Diagnosetechniken“ und „irreführende Inhalte, die vorgeben, von Experten oder Behörden zu stammen“.

Und die Plattform hat ihre Befugnisse genutzt, um Nutzer zu zensieren, die sich den Empfehlungen von Alison Faucis Vater widersetzen.

Ein viel beachtetes Beispiel für diese Zensur ist die Entscheidung der Plattform, den Sohn von Donald Trump von der Plattform zu verbannen, weil er „Fehlinformationen über Hydroxychloroquin“ gepostet hatte – eine mögliche Behandlung für COVID-19.

Twitter wies Donald Trump Jr. an, den irreführenden Tweet zu löschen und fügte hinzu, dass es „einige Kontofunktionen für 12 Stunden einschränken“ würde.

Die Plattform entfernte auch Videos von Ärzten, die eine Pressekonferenz auf dem Capitol Hill abhielten, um die potenzielle Behandlung zu verteidigen, die noch nicht die Unterstützung von Fauci erhalten hatte.