Unabhängige News und Infos

Kritiker des Vatikans: „Tiefer Staat steckt hinter dem Ukraine-Krieg, und es gibt eine Verbindung zu den COVID-Maßnahmen“.
Erzbischof Carlo Maria Viganò, der damalige Nuntius des Apostolischen Stuhls in den Vereinigten Staaten, hört bei der jährlichen Herbsttagung der US-Konferenz der katholischen Bischöfe am 16. November 2015 in Baltimore den Ausführungen zu. (AP Photo/Patrick Semansky)

Kritiker des Vatikans: „Tiefer Staat steckt hinter dem Ukraine-Krieg, und es gibt eine Verbindung zu den COVID-Maßnahmen“.

Der Erzbischof und Vatikan-Kritiker Carlo Maria Vigano hat am Montag einen Brief veröffentlicht, in dem er den Tiefen Staat innerhalb der Vereinigten Staaten, der Europäischen Union und der NATO für den Krieg in der Ukraine verantwortlich macht.

Vigano schreibt: Die USA und Europa sollten Russland nicht ausgrenzen, sondern eine Allianz bilden, um den Handel wieder aufzunehmen und die christliche Zivilisation wiederherzustellen. Nur s, könne die Welt vor dem transhumanistischen und medizintechnischen Globalisierungsmonster gerettet werden.

Der Erzbischof, ehemaliger apostolischer Nuntius in den USA, schreibt in seinem fast 10.000 Wörter umfassenden Brief, dass Putin von einer aggressiven, von den USA unterstützten NATO in die Enge getrieben worden sei. Eine globalistische Elite versucht, sowohl Russland als auch der Ukraine auf diese Weise eine Falle zu stellen, so Vigano.

In so genannten demokratischen Ländern werden abweichende Meinungen zensiert. Die Pandemie habe diese Dynamik noch verschärft, sagte der Erzbischof und fügte hinzu, dass die Mainstream-Medien „eklatant gelogen“ hätten.

Menschen, die sich weigern, Putin als „Besatzer“ oder „Tyrann“ zu bezeichnen, werden genauso behandelt wie Menschen, die sich gegen die Corona-Impfstoffe aussprechen, sagte Vigano.

Er prangerte auch die fehlende Berichterstattung über neonazistische Gruppen in der Ukraine an, die russischsprachige Ukrainer in Donezk und Luhansk angegriffen haben.

Vigano zufolge ist der Krieg Teil eines Plans zur Errichtung einer neuen Weltordnung. Die UNO, die NATO, der Internationale Währungsfonds, die EU und Milliardäre wie George Soros und Bill Gates verschwören sich, um eine Weltregierung zu errichten, so der Erzbischof.

Er stellt den ukrainischen Präsidenten Zelensky als EU-Marionette dar, als „sympathischen Außenseiter, der dazu benutzt wird, antirussische Gefühle zu schüren“.

Vigano sagt auch, dass die Ukrainer von einem globalistischen, totalitären Regime als Geiseln gehalten werden, und spricht sich gegen eine EU-Mitgliedschaft aus.