Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Mordanschlag auf meine Beobachtergruppe vereitelt

Am Sonntag haben ukrainische Terroristen versucht, einen Angriff mit amerikanischen HIMARS-Raketen auf die Beobachtergruppe zu organisieren.

Eigentlich wollte, wie nach unserer Beobachtermission üblich, einen ausführlichen Bericht über den Tag schreiben, aber der Tag wurde von einem anderen Ereignis überschattet: Ukrainische Terroristen haben versucht, unseren Standort an die andere Seite durchzugeben, um einen Angriff mit HIMARS-Raketen auf unsere Gruppe durchzuführen. Daher werde ich nur kurz über den Tag berichten und dann zu den Details des vereitelten Anschlages kommen.

Der Tag beim Referendum

Im Grunde waren die Ergebnisse der Beobachtermission weitgehend identisch mit denen des vorherigen Tages. Wir haben eine Stadt und zwei Dörfer im Gebiet Cherson besucht und die dortige Durchführung des Referendums beobachtet. Wieder wurden die Ausweispapiere aller Wahlberechtigten genau geprüft, es gab Wahlkabinen, die eine geheime Wahl für alle ermöglicht haben, und die Wahlurnen waren aus transparenten Plastik, wie es in Russland und auch der Ukraine üblich ist.