Unabhängige News und Infos

Nachdem Macron den Impfpass auf Restaurants ausgeweitet hat, sind diese nun LEER und die Polizei macht Razzien (Videos)
REUTERS/Benoit Tessier

Nachdem Macron den Impfpass auf Restaurants ausgeweitet hat, sind diese nun LEER und die Polizei macht Razzien (Videos)

In Frankreich hat die Polizei damit begonnen, den Impfpass für den Zutritt zu Cafés und Restaurants zu erzwingen, was dazu führte, dass viele Tische während der normalerweise belebten Mittagszeit leer blieben, da die Franzosen stattdessen auf öffentlichen Bänken zu Mittag aßen.

Am Montag dehnte die Regierung von Präsident Emmanuel Macron die umstrittene „Pass sanitaire“-Vorschrift auf Restaurants aus, auch auf solche im Freien, und ignorierte dabei die Massenproteste vom Wochenende, die mindestens 250 000 Menschen in ganz Frankreich auf die Straße brachten.

Ein von einem Reuters-Fotografen aufgenommenes Video, das in den sozialen Medien die Runde macht, zeigt, wie die französische Polizei die Ausweise der Gäste kontrolliert. Wer keinen Ausweis hat, muss mit einem Bußgeld von 135 Euro * (158 Dollar) rechnen, das im Wiederholungsfall auf 9.000 Euro (10.560 Dollar) ansteigt.

Zur Mittagszeit waren viele Straßencafés völlig leer, da ihre Stammkunden stattdessen auf öffentlichen Bänken im Freien saßen – so jedenfalls die zahlreichen Fotos und Kommentare in den sozialen Medien.

Ein anderes Video zeigte Lokale im Freien mit wenigen Gästen auf den Champs Élysées, der Hauptverkehrsader von Paris.

Überall in der Stadt gab es Fotos von leeren Tischen zu Zeiten, in denen solche Orte normalerweise voll sind.

Die berühmte Grande Brasserie in der Nähe des Bastille-Platzes hatte zwar einige Gäste drinnen, aber niemanden auf der Terrasse. Ein Twitter-Nutzer spekulierte, dass die Sitzplätze im Freien aufgrund einer Art landesweiten Boykotts des Gesundheitspasses leer waren.

Der von Macron eingeführte Pass, mit dem Impfungen gegen Covid-19 vorgeschrieben werden sollen, ist seit dem 21. Juli für den Zutritt zu Museen, Kinos, Schwimmbädern und anderen Veranstaltungsorten obligatorisch. Die Gerichte haben auch entschieden, dass die Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen verfassungsgemäß ist, von denen einige aus Protest gestreikt haben.

Angesichts der steigenden Zahl von Covid-19-Fällen, die auf die Delta-Variante des Virus zurückzuführen sind, haben die französischen Behörden darauf gedrängt, alle zu impfen. Inzwischen haben die Impfstoffhersteller Pfizer und Moderna die Preise für ihre Impfstoffe in der Europäischen Union drastisch erhöht.