Unabhängige News und Infos

Neuer Rekord von Migrantenkindern, die in Bidens „Käfigen“ der Grenzpolizei sitzen

Neuer Rekord von Migrantenkindern, die in Bidens „Käfigen“ der Grenzpolizei sitzen

Laut CBS News wurden am Montag mehr als 3.200 unbegleitete Minderjährige in Einrichtungen der Grenzschutzbehörde gemeldet, von denen fast die Hälfte außerhalb der gesetzlichen Drei-Tage-Grenze festgehalten wurde. Dem Office of Refugee Resettlement stehen aber in der südlichen Grenze nur rund 500 Betten zur Verfügung um den Zustrom von Kindern zu bewältigen, die in US-Gewahrsam übergehen.

Laut Regierungsdokumenten, die CBS News vorliegen, wurden bis Montag fast 1.400 unbegleitete Minderjährige länger als drei Tage in den Einrichtungen der Zoll- und Grenzschutzbehörde (CBP) festgehalten, obwohl die Behörde gesetzlich verpflichtet ist, diese Kinder innerhalb von 72 Stunden nach ihrer Ingewahrsamnahme in Unterkünfte der US-Flüchtlingsbehörde zu überführen.

Fast 170 unbegleitete Kinder, die im Gewahrsam der Border Patrol festsitzen, sind laut den CBP-Dokumenten unter 13 Jahre alt.

Vor weniger als drei Wochen hielt die CBP nur neun unbegleitete Kinder über das Drei-Tage-Limit hinaus fest, wie aus einem Dokument hervorgeht.

Nach einem ehemaligen Beamten des Department of Homeland Security (DHS), ist die Zahl der Kinder die in Border Patrol Gewahrsam sind die höchste in der Geschichte der Agentur.

Children sleeping in cages built by the Obama-Biden administration (2014)

Letzte Woche wurde Präsident Biden über die Notwendigkeit für 20,000 Betten informiert, um den Zustrom von Kindermigranten entlang der US-Mexiko-Grenze zu behandeln, während seine Verwaltung angeblich Fort Lee Army Base in Virginia ins Auge gefasst hat, um mit dem Anstieg zu helfen. Ein durchgesickertes Dokument enthüllte, wie die Verwaltung durch Kindermigranten „überwältigt“ wird, so laut Axios.

Die Grenzschutzstationen, in denen die 3.200 Migrantenkinder untergebracht sind, unterscheiden sich von einer Überlaufeinrichtung für Migranten, die kürzlich vom Gesundheitsministerium (HHS) in Carrizo Springs, Texas, betrieben wurde.

Die Stationen der Grenzpolizei, die von den Migranten als „Hundehütten“ und „Eisboxen“ bezeichnet werden, verfügen über Zellen aus Ziegelsteinen, die für die vorübergehende Unterbringung erwachsener Migranten gedacht sind. Die CBP hält auch unbegleitete Kinder in einer großen „soft-sided“-Einrichtung in Südtexas fest, die mehr Platz und Unterkünfte als die Border-Patrol-Stationen bietet, obwohl sie ebenfalls für eine kurzfristige Verwahrung ausgelegt ist. Berichtet CBS Nachrichten.

Zurzeit beherbergt das Flüchtlingsamt über 8.100 Migrantenkinder, während es daran arbeitet, die Kapazität zu erweitern.

Laut Dokumenten, die CBS News erhalten hat, gibt es eine eskalierende „humanitäre, logistische und politische“ Krise, die Präsident Biden an der US-Mexiko-Grenze zu bewältigen hat – was die Republikaner auf Bidens Politik und Einwanderungsversprechen schieben.

In der Zwischenzeit hat Biden eine Politik aus der Trump-Ära angewandt, Einwanderer schnell auszuweisen. Allerdings hat er unbegleitete Minderjährige von den Ausweisungen abgeschirmt – was dazu führte, dass im Februar mehr als 7.000 Kinder in die Unterkünfte der US-Flüchtlingsbehörde gebracht wurden – ein neuer Rekord.

Das Office of Refugee Resettlement erzählt CBS News, dass sie „aggressiv“ arbeiten, um Migrantenkinder in die Obhut von Sponsoren zu entlassen – typischerweise Familienmitglieder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten.