Unabhängige News und Infos

Nur 3 von 10 Eltern sagen, sie würden ihre Kinder sofort impfen lassen

Nur 3 von 10 Eltern sagen, sie würden ihre Kinder sofort impfen lassen

Eine Umfrage der Kaiser Family Foundation ergab, dass nur 3 von 10 Eltern planen, ihre Kinder sofort gegen COVID-19 impfen zu lassen; mehr als 25% gaben an, dass sie warten wollen, bis die klinischen Studien der Kinder abgeschlossen sind, bevor sie diese Entscheidung treffen. Eine Yahoo-Umfrage im April hatte ähnliche Ergebnisse: 39% der Eltern sagten, dass sie ihre Kinder gegen COVID-19 impfen lassen werden, sobald sie dafür in Frage kommen; 37% sagten, dass sie ihre Kinder nicht impfen lassen werden und; 24% sagten, dass sie unsicher sind, ob sie es tun werden.

Am 10. Mai 2021 genehmigte die FDA die Verwendung des 2-Dosen-Impfstoffs COVID-19 von Pfizer für Kinder im Alter von 12 bis 15 Jahren. Sowohl die FDA als auch Pfizer betonten, dass der Impfstoff für Kinder in dieser Altersgruppe sicher ist und dazu beitragen wird, die Schulen im Herbst sicherer zu machen; es ist jedoch nicht vorgeschrieben, dass Kinder den Impfstoff erhalten, bevor sie in die Schule zurückkehren.

„Ich glaube nicht, dass wir diese (Notfallgenehmigung) brauchen, damit alle Schulen so normal wie möglich arbeiten können“, sagte der Experte für Infektionskrankheiten Dr. Amesh A. Adalja, leitender Wissenschaftler am Johns Hopkins Center for Health Security, gegenüber Yahoo Life. „Diese Gruppe zu impfen, macht es aber einfacher und erleichtert es, außerschulische Aktivitäten durchzuführen. Es beseitigt auch eine weitere Hürde.“