Unabhängige News und Infos

P(l)andemie: Impfpässe und das medizinische Kriegsrecht

Die “Verschwörungstheorien” vor wenigen Monaten werden immer schneller zur “Verschwörungsrealität”. Als man im Mai/Juni vor der Einführung von “Impfpässen” warnte, wurde man in der Hochleistungspresse als “Aluhutträger und Spinner” diffamiert. Heute schreiben die gleichen “Medienerschaffenden” über diese Pässe als wäre es das “Normalste der Welt”. Dabei wird gerne der Blick nach Israel nicht gemacht, wo der “Impfpass” und eine damit einhergehende Zweiklassengesellschaft bereits Realität ist. Wer immer noch denkt, dass die Regierungen Regime nur “unser Bestes wollen”, möge bitte unvoreingenommen nachfolgenden Text lesen.

Das Organisatorische

Vor fast einem Jahr rief der damalige US-Präsident Trump den nationalen Notstand aus und das Weiße Haus kündigte einen 15-Tage-Plan an, um die Ausbreitung des bis dato nicht isolierten “Coronavirus” einzudämmen. Regierungen auf der ganzen Welt waren den USA entweder bereits vorausgegangen oder folgten bald mit ähnlichen Verlautbarungen. Der immer offensichtlicher werdende Totalitarismus seit der Verabschiedung dieser weltweiten Erlasse ist schlichtweg verblüffend.

Zu Hause bleiben, soziale Distanzierung und Händewaschen waren die ersten Schritte auf dem Weg