Unabhängige News und Infos

Präsident Biden hinterlässt Spur der Verwüstung im Abendland. G7, NATO und US-EU-Gipfel übersät mit peinlichen Auftritten

Präsident Biden hinterlässt Spur der Verwüstung im Abendland. G7, NATO und US-EU-Gipfel übersät mit peinlichen Auftritten

Der in die Jahre gekommene „Haudegen“, der nach eigenen Aussagen Donald Trump die „Hölle aus dem Leib prügeln“ würde wenn man ihn nur ließe, ist unlängst im Abendland aufgeschlagen, um das G7, US-EU-Summit und NATO-Pflichtprogramm schleunigst und unbeschadet hinter sich zu bringen. Was angesichts kaum noch zu vertuschender Anzeichen geistiger Umnachtung, erwartungsgemäß in die Hose ging.

Selbst übertrieben verkürzte und gescriptete Auftritte von Uncle Sams augenscheinlich fragilem Commander in Chief, Joe Biden, laufen kontinuierlich aus dem Ruder. Auf heimischen Boden scheitern Bidens-Händler kontinuierlich daran, seinen kognitiven Verfall mit gleichgeschalteter Mediengewalt zu verklären. Auf internationaler Weltbühne gelingt es ihnen noch weniger.

Die Biden-Administration hat schwer damit zu schaffen den US-Präsidenten aus der medialen Schusslinie zu nehmen. Außer im Vorfeld von Aufzeichnungen pedantisch einstudierte Soft-Ball-Interviews und Pressekonferenzen, traut man Biden offensichtlich nicht mehr zu. Vor spontanen Chats mit Medienvertretern oder orkanartigem Gegenwind vom Press-Corps im Weißen Haus, wie es zur Trump-Ära an der Tagesordnung war, hat sich der US-Oberbefehlshaber ja in Acht zu