Unabhängige News und Infos

Privater TV-Sender berichtet nun von seltsamen neue Blutgerinnsel, die in Leichen von Verstorbenen gefunden werden
Pixabay

Privater TV-Sender berichtet nun von seltsamen neue Blutgerinnsel, die in Leichen von Verstorbenen gefunden werden

In den meisten Körpern der Toten werden mysteriöse Gerinnsel gefunden. Einbalsamierer in den Vereinigten Staaten sagen, sie hätten solche Gerinnsel noch nie gesehen.

Die Gerinnsel, die seit etwa einem Jahr gefunden werden, sind außergewöhnlich groß und können so lang wie das Bein eines Erwachsenen und so dick wie ein kleiner Finger sein. Nach Ansicht der Einbalsamierer besteht ein Zusammenhang mit dem Covid-Impfstoff.

Einige Ärzte spekulieren, dass das nach der Impfung produzierte Spike-Protein lange Stränge bilden kann, die der Körper nicht abbauen kann.

Einer der Einbalsamierer, der Bestattungsunternehmer Richard Hirschman aus Alabama, sagte im Gespräch mit NTD News, er habe seine Erkenntnisse öffentlich gemacht, weil die Menschheit in Gefahr sein könnte.

Vier bis fünf Monate nach Einführung der Impfstoffe stellte Hirschman fest, dass sich das Blut der Toten zu verändern begann. In immer mehr Leichen fand er seltsame Gerinnsel.

Hirschman fügte hinzu, dass auch andere Personen in der medizinischen Gemeinschaft damit konfrontiert wurden und sich aus Angst, aber nicht äußern wollen. Er hat Proben an mehrere Ärzte geschickt, die derzeit Untersuchungen durchführen. „Was ich sehe, ist nicht normal“, sagte er.