Unabhängige News und Infos

„Revolution in der Kriegsführung“ – Israel stellt neues elektronisches Kriegsführungssystem Scorpius vor

„Revolution in der Kriegsführung“ – Israel stellt neues elektronisches Kriegsführungssystem Scorpius vor

Israel hat erkannt, dass das moderne Schlachtfeld nicht nur in der Luft, zur See und im Weltraum ausgefochten werden kann. Um sich besser auf neue Bereiche der Kriegsführung vorzubereiten, hat Israel eine revolutionäre Waffe für die elektromagnetische Kriegsführung entwickelt.

Israel Aerospace Industries (IAI), der führende israelische Hersteller von Luft- und Raumfahrtprodukten, hat die Scorpius-Systemfamilie entwickelt, die eine Sphäre der Einsatzumgebung nach Zielen absucht und einen eng gebündelten Strahl aussendet, um mehrere Bedrohungen im gesamten elektromagnetischen Spektrum zu stören. Die Hightech-Waffe wird als „weicher Schutz“ eingestuft, da sie keine physischen Schäden verursacht. Stattdessen stört sie den Betrieb elektromagnetischer Systeme, wie Radar, elektronische Sensoren, Navigation und Datenkommunikation.

Gideon Fustick, Marketing VP EW Group bei IAI, erklärte gegenüber Forbes: „Wir nennen sie [die Scorpius-Systemfamilie] ‚weichen Schutz‘. Es ist eine Offensivwaffe, die keine Raketen abschießt. Es ist kein Hard-Kill-System“, und fügte hinzu, dass „es sehr effektiv ist, wenn es darum geht, feindliche Systeme anzugreifen und auszuschalten“.

Fustick beschreibt, dass die neue Waffe einen enormen Vorteil gegenüber herkömmlichen elektromagnetischen Waffen hat, da sie gezielte Strahlen aussenden kann, ohne unbeabsichtigte Ziele zu stören. Er nannte dies eine „Revolution in der Kriegsführung“.

„Der Feind versucht, die elektromagnetische Domäne für all diese Aktivitäten zu nutzen“, sagte er. „Wir versuchen auch, sie zu nutzen. Und jeder von uns versucht, die andere Seite an der Nutzung des elektromagnetischen Bereichs zu hindern.“ Flugzeuge, Drohnen, Raketen und andere Kriegswaffen arbeiten mit elektromagnetischen Magnetsensoren, um zu navigieren und zu kommunizieren – indem man dem Feind den Zugang zur elektromagnetischen Domäne verwehrt. Das kann ihre Fähigkeit zur Kriegsführung erheblich beeinträchtigen.

„Es ist das erste System, das wirklich alles am Himmel aufspüren und mehrere Ziele in verschiedenen Richtungen und auf verschiedenen Frequenzen gleichzeitig angreifen kann“, fügte Fustick hinzu und wies darauf hin, dass frühere Technologien zur elektronischen Kriegsführung nicht in der Lage waren, mehrere Ziele gleichzeitig zu bekämpfen.

Fustick sagte, der Scorpius sei bereits an „mehrere prominente Kunden“ exportiert worden, da sich der Wettlauf um die Vorherrschaft im Bereich der elektromagnetischen Kriegsführung immer mehr zuspitzt.