Unabhängige News und Infos

Studien bestätigen Infektion und Erkrankungen nach der Impfung – was sagt also der Grüne Pass aus?

Studien bestätigen Infektion und Erkrankungen nach der Impfung – was sagt also der Grüne Pass aus?

Der „Grüne Pass“ soll Menschen wieder die Ausübung von Grundrechten ermöglichen, geht es nach einigen Politkern der EU und europäischen Staaten. Wer ihn hat, sei keine Gefahr mehr für andere Menschen, so die Argumentation. Die Frage ist allerdings, ob das überhaupt richtig ist. Neue Studien und Erkenntnisse belegen das Gegenteil.

Als „Vaccine-breakthrough infections“ (VBI) bezeichnet man die Sars-CoV-2-Infektionen, die nach Abschluss des Impfzyklus auftreten. Die Bezeichnung Impf-Durchbruch ist ein Euphemismus, denn das Design der Impfstoffe war nie auf Verhinderung der Infektion ausgelegt und das Studienziel – der so genannte primäre Endpunkt – war eine Erkrankung zu verhindern. Nach Infektionen wurde nicht einmal gesucht und als Studienteilnehmer wurden vor allem gesunde Personen angeheuert. Schwangere waren explizit ausgeschlossen und von der am meisten gefährdeten Altersgruppe waren so wenige dabei, dass keine Aussagen getroffen werden konnten.

Die US Zulassungsbehörde hat am