Unabhängige News und Infos

Tragödie: Die 13-jährige Arianna stirbt innerhalb von 24 Stunden nach ihrer zweiten Pfizer-Spritze
Unsplash

Tragödie: Die 13-jährige Arianna stirbt innerhalb von 24 Stunden nach ihrer zweiten Pfizer-Spritze

Im Krankenhaus Vito Fazzi in der italienischen Stadt Lecce hat sich eine Tragödie ereignet. Dort starb ein 13-jähriges Mädchen aus der Gemeinde Trepuzzi einen Tag nach der zweiten Impfung durch Pfizer, schreibt die Tageszeitung Leggo.

Das Mädchen, das Arianna heißt, fühlte sich zu Hause nicht wohl und wurde in die Notaufnahme des Krankenhauses in Lecce gebracht. Am Vortag hatte sie die zweite Dosis des Corona-Impfstoffs erhalten.
Schock

Arianna soll einen Herzstillstand erlitten haben. Nach ihrem Tod wurde sie in die Leichenhalle des Krankenhauses gebracht.

Die schreckliche Nachricht war ein Schock für die Einwohner von Trepuzzi. Jeder kannte das kleine Mädchen, das mit einem Herzfehler geboren wurde. Der Richter hat eine Autopsie angeordnet. Der Bürgermeister von Trepuzzi erklärte, die Gemeinde sei in Trauer.

Auch 14-jähriges Mädchen stirbt nach Pfizer-Injektion

Vor zwei Wochen berichteten italienische Medien über ein 14-jähriges Mädchen, das nach der zweiten Pfizer-Spritze starb. Das Mädchen, Majda El Razak, fiel zwei Tage nach der Impfung in ein Koma und starb 26 Tage später. Der Todesfall wird derzeit untersucht.

Am 18. August hatte Majda Schmerzen im Auge und ihr rechtes Augenlid begann anzuschwellen. Das Mädchen fiel in ein Koma und wurde am 20. August ins Krankenhaus gebracht, wo eine Meningitis diagnostiziert wurde. Das Mädchen wachte nicht wieder auf.