Unabhängige News und Infos

Ukraine Update #7

Von Paul Craig Roberts: Er ist ein US-amerikanischer Ökonom und Publizist. Er war stellvertretender Finanzminister während der Regierung Reagan und ist als Mitbegründer des wirtschaftspolitischen Programms der Regierung Reagans bekannt.

Gestern habe ich einen größeren Artikel über die Sanktionen und ihre Auswirkungen fertiggestellt. Da die Leserschaft am Samstag nicht sehr zahlreich ist, werde ich ihn erst morgen veröffentlichen.

Vorerst aber ein kurzes Update zur Lage in der Ukraine. Die westliche Lügenmaschine spricht weiterhin von der „russischen Invasion in der Ukraine“, aber es handelt sich nicht um eine Invasion in der Ukraine. Es handelt sich um eine begrenzte Militäroperation zur Entmilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine. Die russischen Streitkräfte haben Kiew umzingelt, operieren aber ansonsten nur in der Ost- und Südukraine, wo der Großteil der ukrainischen Streitkräfte und Neonazi-Milizen eine Invasion der Donbass-Republiken vorbereitet hatte. Die ukrainischen und neonazistischen Kräfte sind umzingelt und abgeschnitten. Mehrere der von ihnen gehaltenen Städte werden von russischen und Donbass-Kräften geräumt. Die Russen würden es vorziehen, über die Kapitulation der Truppen zu verhandeln, um die Opfer – sowohl russische Truppen als auch ukrainische Zivilisten – bei der Räumung der Neonazis Straße für Straße zu vermeiden, aber es gibt niemanden, mit dem man verhandeln könnte. Der amtierende ukrainische Präsident Zelenski ist nur eine Marionette Washingtons. Ob mit oder ohne Verhandlungen, das russische Ziel wird erreicht werden.

Das vorgeschobene Gerede von der Entsendung jahrzehntealter Kampfjets aus Polen, von Söldnerarmeen und der Einrichtung einer Flugverbotszone in der Ukraine ist Unsinn. Die russische Luft- und Bodenüberlegenheit ist total. Jede derartige Intervention würde schnell zunichte gemacht werden.

Meine Befürchtung war, dass Russlands begrenztes Ziel und die Sorgfalt, mit der die russischen Streitkräfte die massive Zerstörung ziviler Zentren vermieden haben, den Krieg verlängern und dem Westen Zeit verschaffen werden, zwei strategische Fehler zu begehen: eine Psyops-Kampagne zu starten, die die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland dauerhaft vergiften und einen Atomkrieg in der Zukunft wahrscheinlicher machen wird, und den Idioten im Westen Zeit verschafft, sich in einen größeren Krieg zu stürzen. Meine Befürchtung hat sich bewahrheitet. Die westlichen Regierungen und Presseorgane haben einen weit verbreiteten Hass auf die Russen geschürt, und viele US-Senatoren drängen, angestachelt von den Neokonservativen, auf einen größeren Krieg. Aber das Pentagon und Europa haben sich gegen Interventionen gewehrt, die den Krieg ausweiten würden, da ein größerer Krieg die Zerstörung Europas bedeutet.

Die Psyops gegen Russland haben auch einen Silberstreif am Horizont. Der Abbruch der Handelsbeziehungen mit Russland macht das Übel des Globalismus zunichte. Sogar Europa spricht jetzt davon, bei Lebensmitteln, Energie und Verteidigung autark zu werden, wobei Deutschland verspricht, bis zum nächsten Winter von russischer Energie unabhängig zu sein – eine falsche Hoffnung, wie es scheint. Der Rückzug deutscher und US-amerikanischer Unternehmen aus Russland schafft Möglichkeiten für russische Unternehmen, an ihre Stelle zu treten. Dies wird ein großer Vorteil für Russland sein, da die russischen Einnahmen in Russland verbleiben und nicht nach Deutschland und in die USA zurückfließen werden. Russland hätte niemals so viel ausländisches Eigentum zulassen dürfen, aber die Jelzin-Regierung war zu schwach, um zu verhindern, dass Russland vom Westen vergewaltigt wird.

Russlands frustrierende Erfahrung mit dem Westen könnte auch Russlands fünfter Kolonne das Rückgrat brechen, die den Kreml daran gehindert hat, die Interessen Russlands umfassender zu berücksichtigen. Die atlantischen Integrationisten sind in den Westen verliebt und bereit, die russische Souveränität der Integration in den westlichen Globalismus zu opfern. Sobald Russland von diesem Einfluss befreit ist, kann es sich nach Osten orientieren, dem Westen den Rücken kehren und damit die frustrierenden Beziehungen verlassen, die schließlich zu einem großen Krieg führen würden.

Wir haben den Punkt erreicht, an dem der Frieden den Rückzug Russlands aus der Interaktion mit dem Westen erfordert. Russlands natürliche Verbündete sind China und Asien, und Russlands militärische Überlegenheit kann die Entwicklung der Seidenstraße vor einer Einmischung der USA schützen. Wie Putin selbst gesagt hat, hat die westliche Welt ihre eigenen Werte beraubt und verworfen und zerfällt in Korruption und Ausschweifung.