Unabhängige News und Infos

UN-Bericht beschuldigt Israel der „Verstümmelung“ von palästinensischen Kindern
AFP © Ahmad Gharabli

UN-Bericht beschuldigt Israel der „Verstümmelung“ von palästinensischen Kindern

Der jährliche Bericht der Vereinten Nationen über Kinder im Krieg wirft Israel Hunderte „schwerer Verstöße“ vor. Laut den Vereinten Nationen habe die Israelische Armee IDF Hunderte von Minderjährigen im Westjordanland „verstümmelt“, meist durch den Einsatz von Tränengas.

Im Westjordanland, in Ostjerusalem und dem Gazastreifen sollen 340 palästinensische Kinder im vergangenen Jahr verletzt worden sein. Das besagt der Bericht, der am Montag dem UN-Sicherheitsrat vorgelegt wurde und auf den 6. Mai 2021 datiert ist. UN-Generalsekretär António Guterres, der offizielle Herausgeber des Berichtes, warf Israel unter anderem die Inhaftierung von 361 palästinensischen Kindern vor. Dutzende von ihnen schilderten körperliche Gewalt durch israelische Sicherheitskräfte. Der Bericht beschuldigt Israel auch, acht palästinensische Kinder im Westjordanland und einen israelischen Jungen, der bei