Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Universelle COVID-Impfstoffversuche für mutierte Stämme beginnen bald

Klinische Studien für Impfstoffe gegen die neuen mutierten Stämme von COVID-19 sollen bald beginnen. Mehrere verschiedene Versionen der neuen Impfstoffe sind in Arbeit, darunter einer, der gegen eine Vielzahl von Virusvarianten gerichtet ist, und ein weiterer, der einen Weg zur Blockierung der Krankheitsübertragung untersuchen soll.

Herauszufinden, wie man die Übertragung der Krankheit stoppen kann, ist ein wichtiges Ziel, denn: “Derzeit sind die Covid-Impfstoffe darauf ausgelegt, zu verhindern, dass infizierte Menschen ernsthaft krank werden, um Krankenhausaufenthalte und Todesfälle zu vermeiden. Es ist noch nicht bekannt, wie effektiv sie die Übertragung der Viren von Mensch zu Mensch blockieren”, berichtet The Guardian.

Während die neuen Varianten Menschen besser zu infizieren scheinen, ist eine wichtige Anmerkung, dass sie keine schwereren Krankheiten zu verursachen scheinen.