Unabhängige News und Infos

US-Drohnenangriff in Kabul tötet 9 Familienmitglieder, darunter 6 Kinder

US-Drohnenangriff in Kabul tötet 9 Familienmitglieder, darunter 6 Kinder

Die USA behaupten, der Schlag habe ISIS gegolten

Bei einem US-Drohnenangriff in Kabul wurden am Sonntag neun Mitglieder einer Familie getötet, darunter sechs Kinder, wie der Bruder eines der Opfer einem für CNN tätigen Journalisten in der Stadt mitteilte.

Die USA behaupten, der Schlag habe ein Fahrzeug zerstört, in dem sich „mehrere Selbstmordattentäter“ der afghanischen ISIS-Niederlassung befanden, aber Zeugen berichteten, der Schlag habe zwei Autos getroffen, die vor einem Wohnhaus geparkt waren. „Wir sind nicht ISIS oder Daesh und dies war ein Familienhaus, in dem meine Brüder mit ihren Familien lebten“, sagte der Bruder.

Der Bruder sagte, der jüngste der Toten sei ein zweijähriges Mädchen. Der Journalist sagte, Familienmitglieder hätten ihm erzählt, dass sich in einem der getroffenen Autos ein Vater mit drei seiner Kinder befunden habe.

Im Laufe des Tages bestätigte Hauptmann Bill Urban, ein Sprecher des US-Zentralkommandos, den Drohnenangriff und sagte, dass die USA untersuchen, ob es zivile Opfer gegeben hat. „Wir sind zuversichtlich, dass wir das Ziel erfolgreich getroffen haben“, sagte er.

Der US-Drohnenangriff erfolgt wenige Tage nach dem Selbstmordattentat vom Donnerstag, bei dem nach Angaben der ISIS mindestens 175 Menschen getötet wurden, darunter 28 Taliban-Mitglieder und 13 US-Soldaten. Am frühen Samstag führten die USA einen Drohnenangriff in der Provinz Nangahar durch, bei dem nach Angaben des Pentagons zwei „ISIS-K-Planer“ getötet wurden.

Präsident Biden hat geschworen, dass die Luftangriffe gegen ISIS-K fortgesetzt werden, sodass die USA wahrscheinlich Afghanistan weiterhin bombardieren werden, während sie die Evakuierung und den Rückzug abschließen. Das Pentagon teilte am Samstag mit, dass es mit dem Truppenabzug begonnen hat, der bis zum 31. August abgeschlossen sein muss.