Unabhängige News und Infos

Während des Spiels brechen zwei Cricket-Spieler zusammen die drei Tage zuvor gegen Covid geimpft worden sind

Während des Spiels brechen zwei Cricket-Spieler zusammen die drei Tage zuvor gegen Covid geimpft worden sind

Zwei Spielerinnen des Frauen-Cricket-Teams der Westindischen Inseln sind während eines Spiels zusammengebrochen. Dies geschah wenige Tage nachdem bekannt wurde, dass die gesamte Mannschaft gegen Corona geimpft wurde.

Die beiden Spieler, Chinelle Henry und Chedean Nation, fielen während eines Spiels gegen Pakistan am vergangenen Freitag zu Boden. Berichten in den sozialen Medien zufolge erhielten die meisten Spieler und Mitarbeiter ihre zweite Dosis am vergangenen Dienstag, drei Tage vor dem Spiel.

Nach der Hälfte der Spielzeit ging der erste Spieler zu Boden. Sie erlitt Krämpfe, während andere Spieler medizinische Hilfe riefen. Bei der 112 Minute.

Nachdem sie auf einer Trage abtransportiert wurde und das Spiel fortgesetzt werden sollte, stürzte ein zweiter Spieler des Westindischen Cricket-Teams zu Boden. Bei der 121 Minute.

Der Vorfall sorgte für Erstaunen unter den Kommentatoren. „Das ist bemerkenswert“, sagte einer von ihnen. „Das habe ich noch nie gesehen. Was ist los?“ Ein anderer Kommentator fügte hinzu: „Hängt da etwas in der Luft. Ich weiß es nicht. Das ist ungewöhnlich.“

Im Mai erschien ein Foto von Henry, einer der Spielerinnen, die ohnmächtig wurde, auf der Website des Teams, auf dem sie stolz einen Impfausweis hält, den sie nach ihrer ersten Dosis erhalten hatte.

Am Sonntag ließen die beiden Spieler verlauten, dass es ihnen wider gut geht.