Unabhängige News und Infos

Was die Anhänger der westlichen Marionettenregierung bei ihrer Flucht aus Kabul mitgenommen haben

Was die Anhänger der westlichen Marionettenregierung bei ihrer Flucht aus Kabul mitgenommen haben

Die russische Botschaft ist derzeit fast die einzige, die in Kabul noch regulär arbeitet und der russische Botschafter berichtet im russischen Fernsehen täglich über die Lage in der Stadt. Hier will ich mal etwas Kurioses melden.

Die Meldungen aus Afghanistan sind derzeit eher traurig, weshalb ich finde, dass es an der Zeit ist, auch mal etwas zu melden, das nicht so Bier-ernst ist. Obwohl: Um Bier geht es dabei auch. Daher habe ich einen kurzen Bericht des russischen Fernsehens übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Als die afghanischen Soldaten Kabul verließen, wollten sie vor allem ihr Bier mitnehmen, sagte der russische Botschafter in Afghanistan, Dmitri Schirnow.

„Am Morgen des 15. August waren meine Jungs zufällig auf einer Mission in der Stadt. Sie sahen, wie die Ordnungskräfte das Wertvollste, was sie hatten – Bier – aus dem Innenministerium mitnahmen“, so der