Unabhängige News und Infos

Wegen steigender Nachfrage nach Elektroheizungen könnte Deutschland vor dem Zusammenbruch des Stromnetzes stehen
picture alliance via Getty Images

Wegen steigender Nachfrage nach Elektroheizungen könnte Deutschland vor dem Zusammenbruch des Stromnetzes stehen

Zahlungssysteme und Mobilfunknetze würden zusammenbrechen.

In Deutschland könnte es in diesem Winter zu Stromausfällen und einem Zusammenbruch des Stromnetzes kommen, nachdem die Bürger in Panik elektrische Heizungen gekauft haben, weil sie befürchten, dass die Gasversorgung unterbrochen werden könnte.

Nachdem die Vorräte an Brennholz und Öfen erschöpft sind, greifen die Deutschen nun zu Elektroheizungen, um zu verhindern, dass sie frieren, wenn die Temperaturen fallen.

Der Chef der Stadtwerke Wiesbaden Netz, Peter Lautz, sagte jedoch im ZDF, dass dies das Stromnetz massiv belasten würde.

Wenn bei sinkenden Temperaturen gleichzeitig Heizlüfter eingeschaltet würden, könne es zu einer massiven Überlastung kommen, da diese zwischen 1.000 und 3.000 Watt Leistung verbrauchen.

„Wenn jeder zu Hause einen Heizlüfter einschalten würde, müssten wir die bestehende Netzstruktur in jeder Straße fast verdoppeln“, so Lautz.

Allein in der ersten Jahreshälfte 2022 wurden 600.000 Elektroheizungen verkauft, das sind 35 Prozent mehr als bisher, und diese Zahl dürfte in den kälteren Monaten weiter steigen.

Wenn 20 Millionen deutsche Haushalte, die derzeit von Gas abhängig sind, auf Elektroheizungen umstellen, könnte dies auch zu einer Beeinträchtigung der wichtigsten Infrastruktur führen.

Stromausfälle würden nicht nur Privathaushalte treffen, sondern auch die deutsche Infrastruktur, einschließlich Bargeldzahlungssysteme, Mobilfunknetze und Straßenbeleuchtung“, sagte Martin Kleimaier vom Verband der Elektrotechnik (VDE). Diese Netze könnten auch über längere Zeiträume ausfallen“, berichtet Remix News.

Die Lösung besteht offenbar darin, auf intelligente Stromzähler umzusteigen, die ferngesteuert werden können, um einen Zusammenbruch des Stromnetzes zu verhindern.

Deutschland hat sich durch seine übermäßige Abhängigkeit von russischem Gas, seine Unterstützung für die „aktuelle Sache“ und seine Abhängigkeit von grüner Energie, die nicht zweckmäßig ist, in diese Situation gebracht.

Wie wir bereits berichtet haben, planen Städte in ganz Deutschland, in diesem Winter Sportarenen und Messehallen als „Aufwärmräume“ zu nutzen, um frierenden Bürgern zu helfen, die sich die explodierenden Energiekosten nicht leisten können.

Die Deutschen wurden auch aufgefordert, weniger zu duschen, mehr Kleidungsschichten zu tragen, ihre Kleidung nicht zu waschen und nicht so oft Auto zu fahren.

Unterdessen sagt ein prominenter deutscher Politiker Krawalle als Reaktion auf die Energieknappheit voraus, die die Unruhen gegen die Abriegelung wie einen „Kindergeburtstag“ aussehen lassen werden.