Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

WHO fordert Kindern keine experimentelle Coronavirus-Impfung zu geben

WHO fordert Kindern keine experimentelle Coronavirus-Impfung zu geben

Das ging verdammt schnell: WHO ändert ihren Text zur Impfempfehlung für Kinder…hier lesen….

In Amerika wie auch weltweit ziehen nationale, bundesstaatliche und lokale Regierungen alle Register, um die Verabreichung von experimentellen Coronavirus-Impfungen an Kinder bis zum Alter von 12 Jahren voranzutreiben.

Als nächstes sind Babys und Kinder bis zum Alter von 11 Jahren dran.

Die Impfungen sind „sicher und effektiv“, verkünden die Propagandisten.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat indes einen anderen Ansatz. Die WHO sagt, Kinder sollten nicht geimpft werden, zumindest noch nicht.

Auf ihrer Website gibt die WHO diesen Ratschlag für Kinder bezüglich der Verabreichung von experimentellen Coronavirus-Impfstoffen, von denen einige nicht einmal Impfstoffe im normalen Sinne des Wortes sind:

Kinder sollten vorerst nicht geimpft werden.

Es gibt noch nicht genügend Beweise für den Einsatz von Impfstoffen gegen COVID-19 bei Kindern, um Empfehlungen für die Impfung von Kindern gegen COVID-19 auszusprechen.

Kinder und Jugendliche neigen im Vergleich zu Erwachsenen zu einem milderen Krankheitsverlauf.

Dennoch sollten Kinder weiterhin die empfohlenen Kinderimpfungen erhalten.