Unabhängige News und Infos

Wie Fanatiker die Welt eroberten

Wie Fanatiker die Welt eroberten

Zu Beginn der Pandemie hatte ich wütend Artikel über Lockdowns geschrieben. Eines Tages rief mich ein Herr namens Dr. Rajeev Venkayya an. Er ist Chef eines Impfstoffunternehmens, stellte sich aber als ehemaliger Leiter der Pandemiepolitik der Gates Foundation vor.

Jetzt hörte ich zu.

Damals wusste ich es noch nicht, aber inzwischen habe ich aus Michael Lewis‘ (größtenteils schrecklichem) Buch „The Premonition“ erfahren, dass Venkayya in der Tat der Gründungsvater der Lockdowns war. Als er 2005 für das Weiße Haus unter George W. Bush arbeitete, leitete er eine Studiengruppe für Bioterrorismus. Von seiner einflussreichen Position aus – er diente einem apokalyptischen Präsidenten – war er die treibende Kraft für eine dramatische Veränderung der US-Politik bei Pandemien.

Er entfesselte buchstäblich die Hölle.

Das war vor 15 Jahren. Damals schrieb ich über die Veränderungen, deren Zeuge ich wurde, und machte mir Sorgen darüber, dass neue Richtlinien des Weißen Hauses (über die der Kongress nie abgestimmt hat) es der Regierung erlaubten, Amerikaner unter Quarantäne zu stellen und gleichzeitig ihre Schulen, Geschäfte und Kirchen zu schließen – alles im Namen der Seucheneindämmung.

Ich habe nie geglaubt, dass dies im wirklichen Leben passieren würde; sicherlich würde es einen öffentlichen Aufstand geben. Ich ahnte nicht, daß eine Achterbahnfahrt auf uns zukam …

Der Mann, der das Streichholz entzündete

Letztes Jahr hatten Venkayya und ich ein 30-minütiges Gespräch; eigentlich war es hauptsächlich ein Streit. Er war überzeugt, dass ein Lockdown der einzige Weg sei, mit einem Virus umzugehen. Ich entgegnete, dass dies Rechte und Geschäfte zerstören und die öffentliche Gesundheit beeinträchtigen würde. Er sagte, es sei unsere einzige Möglichkeit, weil wir auf einen Impfstoff warten müssten. Ich sprach von natürlicher Immunität, die er als brutal bezeichnete. So ging es weiter.

Die interessantere Frage, die ich mir damals stellte, war, warum dieser zertifizierte Big Shot seine Zeit mit dem Versuch verschwendete, einen armen Schreiberling wie mich zu überzeugen. Welchen möglichen Grund könnte es dafür geben?

Die Antwort, so wurde mir jetzt klar, ist, dass ich von Februar bis April 2020 eine der wenigen Personen war (zusammen mit einem Team von Forschern), die sich offen und aggressiv gegen das aussprachen, was geschah.

Es lag ein Hauch von Unsicherheit und sogar Angst in Venkayyas Stimme. Er hielt das, was er auf der ganzen Welt entfesselt hatte, für eine großartige Sache und war bestrebt, jede Andeutung von Opposition zu unterdrücken. Er versuchte, mich zum Schweigen zu bringen. Er und andere waren entschlossen, jede abweichende Meinung zu unterdrücken.

So ist es den größten Teil der letzten 15 Monate gewesen, auf sozialen Medien und YouTube, die Videos löschen, die gegen die Lockdowns verstoßen. Es war von Anfang an Zensur.

Für alle Probleme mit Lewis‘ Buch, und es gibt viele, lag er bei dieser Hintergrundgeschichte richtig. Bush kam zu seinen Bioterrorismus-Leuten und verlangte einen riesigen Plan, um mit einer imaginären Katastrophe fertig zu werden. Als Bush den konventionellen Plan sah – eine Bedrohungseinschätzung vornehmen, Therapeutika verteilen, auf einen Impfstoff hinarbeiten – war er wütend.

„Das ist Bullshit“, schrie der Präsident. „Wir brauchen einen gesamtgesellschaftlichen Plan. Was werden Sie mit den Außengrenzen machen? And Reisen? Und dem Handel?“

Hey, wenn der Präsident einen Plan will, bekommt er auch einen. „Wir wollen alle Instrumente der nationalen Macht nutzen, um dieser Bedrohung zu begegnen“, soll Venkayya seinen Kollegen gesagt haben. „Wir werden die Pandemieplanung erfinden.“

Das war im Oktober 2005,der Geburtsstunde der Lockdown-Idee.

Dr. Venkayya fing an, nach Leuten zu fischen, die mit dem nationalen Äquivalent der Operation „Desert Storm“ aufwarten konnten, um mit einem neuen Virus umzugehen. Er fand keine ernsthaften Epidemiologen, die ihm helfen konnten. Sie waren zu schlau, um sich darauf einzulassen. Schließlich stieß er auf den wahren Erfinder der Lockdowns, der in den „Sandia National Laboratories“ in New Mexico arbeitete.

Cranks, Computer und Cooties

Sein Name war Robert Glass, ein Computerwissenschaftler ohne medizinische Ausbildung, geschweige denn Wissen über Viren. Glass wiederum wurde durch ein Projekt der Wissenschaftsmesse inspiriert, an dem seine 14-jährige Tochter arbeitete.

Sie stellte die Theorie auf (wie das Spiel mit den Läusen in der Grundschule), dass, wenn sich die Schulkinder mehr voneinander entfernen könnten oder gar nicht in der Schule wären, sie sich nicht mehr gegenseitig krank machen würden. Glass griff die Idee auf und entwarf ein Modell zur Krankheitsbekämpfung, das auf Hausarrest, Reisebeschränkungen, Geschäftsschließungen und der erzwungenen Trennung von Menschen basiert.

Verrückt, oder? Niemand im öffentlichen Gesundheitswesen stimmte ihm zu, aber wie jeder klassische Spinner überzeugte das Glass noch mehr. Ich fragte mich: „Warum haben diese Epidemiologen es nicht herausgefunden?“ Sie haben es nicht herausgefunden, weil sie keine Werkzeuge hatten, die auf das Problem ausgerichtet waren. Sie hatten Werkzeuge, um die Bewegung von Infektionskrankheiten zu verstehen, ohne den Zweck zu verfolgen, sie zu stoppen.

Genial, oder? Glass bildete sich ein, schlauer zu sein als 100 Jahre Erfahrung im öffentlichen Gesundheitswesen. Ein Typ mit einem schicken Computer würde alles lösen! Nun, er schaffte es, einige Leute zu überzeugen, einschließlich einer anderen Person, die sich im Weißen Haus herumtrieb, namens Carter Mecher, der zu Glass‘ Apostel wurde.

Bitte beachten Sie das folgende Zitat von Dr. Mecher in Lewis‘ Buch: „Wenn Sie alle Menschen nehmen und jeden von ihnen in sein eigenes Zimmer sperren und sie mit niemandem reden lassen würden, hätten Sie keine Krankheit.“

Endlich hat ein Intellektueller einen Plan, um Krankheiten abzuschaffen – und das menschliche Leben, wie wir es kennen, auch! So absurd und erschreckend das auch ist – eine ganze Gesellschaft nicht nur im Gefängnis, sondern in Einzelhaft -, es fasst die gesamte Sichtweise Mechers auf Krankheit zusammen. Die völlig falsch ist.

Krankheitserreger sind Teil unserer Welt; sie werden durch menschlichen Kontakt erzeugt. Wir geben sie als Preis für die Zivilisation aneinander weiter, aber wir haben auch Immunsysteme entwickelt, um mit ihnen fertig zu werden. Das ist Biologie aus der neunten Klasse, aber Mecher hatte keine Ahnung.

Fanatiker auf dem Vormarsch

Spulen Sie vor zum 12. März 2020. Wer hatte den maßgeblichen Einfluss auf die Entscheidung, Schulen zu schließen, obwohl zu diesem Zeitpunkt bekannt war, dass SARS-CoV-2 für Menschen unter 20 Jahren kaum eine Gefahr darstellte? Es gab sogar Hinweise darauf, dass sie COVID-19 nicht auf Erwachsene übertrugen.

Das spielte aber keine Rolle. Mechers Modelle – entwickelt mit Glass und anderen – spuckten immer wieder die Schlussfolgerung aus, dass die Schließung von Schulen die Virusübertragung um 80% reduzieren würde. Ich habe seine Memos aus dieser Zeit gelesen – einige von ihnen sind immer noch nicht öffentlich – und was Sie aus ihnen herauslesen können, ist nicht Wissenschaft, sondern ideologischer Fanatismus.

Basierend auf dem Zeitstempel und der Länge der E-Mails, hatte er zu dieser Zeit eindeutig nicht viel Schlaf. Im Wesentlichen war er Lenin am Vorabend der bolschewistischen Revolution. Wie hat er seinen Willen durchgesetzt?

Es gab drei Schlüsselelemente: die Angst der Öffentlichkeit, die Duldung durch Medien und Experten und die eingebrannte Realität, dass Schulschließungen seit mehr als 15 Jahren Teil der „Pandemieplanung“ gewesen waren. Im Wesentlichen hatten die Schulschließer im Laufe von 15 Jahren die Opposition zermürbt. Üppige Finanzierung, Aushöhlung probater Weisheiten innerhalb des öffentlichen Gesundheitswesens und ideologischer Fanatismus setzten sich durch.

Herauszufinden, wie unsere Erwartungen an ein normales Leben so gewaltsam vereitelt wurden, wie unser glückliches Leben brutal zerschlagen wurde, wird ernsthafte Intellektuelle viele Jahre lang beschäftigen. Aber zumindest haben wir jetzt einen ersten Entwurf der Geschichte.

Wie bei fast jeder Revolution in der Geschichte setzte sich eine kleine Minderheit von Verrückten mit einem Anliegen gegen die humane Rationalität von Menschenmassen durch. Wenn die Menschen das begreifen, werden die Feuer der Rache sehr heiß brennen.

Die Aufgabe besteht nun darin, ein zivilisiertes Leben wieder aufzubauen, das nicht mehr so zerbrechlich ist, dass es Verrückten erlaubt, alles zu verwüsten, was die Menschheit so hart aufgebaut hat.