Unabhängige News und Infos

Wir werden sie uns holen: „Sie werden sich nicht vor den Gerichten verstecken können“
US-Militärbehörden bereiten die Hinrichtung von Dr. Klaus Karl Schilling, 74, in Landsberg, Deutschland, am 28. Mai 1946 vor. (AP Foto/Robert Clover, file)

Wir werden sie uns holen: „Sie werden sich nicht vor den Gerichten verstecken können“

„Erinnern Sie sich: Nach Nürnberg wurden sieben Ärzte gehängt.“

Bevor wir uns mit Verbrechen gegen die Menschlichkeit befassen, sollten wir eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit machen.

Wir schreiben das Jahr 1976, als eine landesweite Kampagne zur Impfung aller Amerikaner gegen die Schweinegrippe läuft. Damals gab es etwa 220 Millionen Amerikaner, und etwa ein Viertel von ihnen war gegen die Krankheit geimpft. Aber nach 25 Todesfällen und 550 Fällen von Guillain-Barré-Syndrom, einer Form der aufsteigenden Lähmung, wurde das Programm eingestellt.

Die Zahl der Todesfälle stieg schließlich auf 53. Man entschuldigte sich und zahlte Wiedergutmachung, aber der springende Punkt ist, dass es damals und viele Jahre danach als inakzeptabel angesehen wurde, jemanden freiwillig eine Injektion geben zu lassen und zu sterben.
Ich würde gerne glauben, dass fast jeder gute Mensch, der sich der Gehirnwäsche entzogen hat, dem heute noch zustimmen würde.

Aber leider sind die meisten unserer Führer KEINE guten Menschen, und ich bin der Meinung, dass sie uns verraten haben.

Innerhalb der ersten 90 Tage nach der Einführung des Impfstoffs wussten die FDA und Pfizer von 1223 Todesfällen. Dennoch wurden keine Bedenken geäußert. Und die Impfstoffkampagne wurde fortgesetzt…

Erinnern Sie sich, dass das Schweinegrippe-Programm nach etwa 55 Millionen Dosen und 25 Todesfällen eingestellt wurde, aber im Jahr 2021, nach nur 90 Tagen, sind 1223 bestätigte Todesfälle in Ordnung?

Warum hat die FDA nicht Alarm geschlagen? Als dann ein Sicherheitssignal nach dem anderen auftauchte, was taten sie? Sie bedrohten die Lizenzen von Ärzten. Sie brachten abweichende Stimmen zum Schweigen. Sie schränkten den Zugang zu lebensrettenden Medikamenten ein. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass dies alles aus Unwissenheit oder blinder Arroganz geschah – begangen von fast allen westlichen Nationen im Gleichschritt? Die einzige logische Erklärung ist meiner Meinung nach, dass etwas Unheimliches im Gange war…

Aus diesem Grund MUSS es eine Rechenschaftspflicht geben.

Der Pathologe Dr. Roger Hodkinson führte ein Gespräch mit Laura-Lynn Tyler Thompson zu diesem Thema. Hier ist, was er zu sagen hatte.

Wir sehen, wie das Gebäude anfängt zu bröckeln. Wir sehen, wie Walensky von der CDC sagt, dass es nicht unseren Erwartungen entsprochen hat. Was für eine großmäulige – entschuldigen Sie mich. Ich könnte fluchen wie ein Soldat und meine wahren Gefühle über sie ausdrücken. Ja, es hat die Erwartungen sicherlich nicht erfüllt. Es tötete Menschen, um Himmels willen! So schlimm ist es!

Diese Leute sollten vor Gericht gezerrt und wegen krimineller Handlungen verurteilt werden. Sie sind nicht dumm. Walensky leitete die Abteilung für Infektionskrankheiten im Mass General, eine sehr kluge Frau, wie man hört. Aber plötzlich wurde sie in die Politik katapultiert. Sie setzte sich für etwas ein, von dem sie von Anfang an wusste, dass es Menschen tötet. Das ist absolut unentschuldbar. Es ist eine kriminelle Handlung. Es sollte vor Gericht verhandelt werden, und sie sollte ins Gefängnis kommen. Und ich bin nicht der Einzige, der das sagt.

Dann verweist er auf Nürnberg.

US-Militärbehörden bereiten die Hinrichtung von Dr. Klaus Karl Schilling, 74, in Landsberg, Deutschland, am 28. Mai 1946 vor. (AP Foto/Robert Clover, file) Quelle

Erinnern Sie sich, nach Nürnberg , sieben Ärzet wurden gehenkt. Die schrecklichsten Taten wurden an den jüdischen Häftlingen in den Konzentrationslagern verübt. Und ich spiele das nicht herunter, wenn ich sage, dass die Folgen dieser Handlungen dieser Technokraten massiv größer sind als die Tragödien, die sich in diesen Konzentrationslagern ereigneten.

Kumuliert sprechen wir international wahrscheinlich von einer Million Menschen, die direkt durch die eine oder andere Intervention sterben. Dazu gehört natürlich auch die Verweigerung, das absolute Verbot der Verschreibung von Mitteln, die billig, sicher und wirksam waren. Ich spreche hier von Ivermectin und Vitamin D.

Sie sind auf so vielen Ebenen schuldig, und sie werden sich nicht vor den Gerichten hinter diesem Schleier der Anonymität verstecken können, weil sie ein Bürokrat sind und geschützt werden, usw. usw. Nein! Nein, sie wussten, was sie taten. Ich behaupte nicht, dass sie es absichtlich getan haben. Aber ich sage, dass sie sich schuldig gemacht haben, indem sie politischen Diktaten und der WHO und Chinas Beispiel gefolgt sind, ohne die erforderliche Sorgfalt walten zu lassen.

Sie können sich nicht mehr verstecken, und wir sind hinter ihnen her. Die Gerichtsverfahren haben begonnen. Für Fauci ist es jetzt natürlich bequem, zurückzutreten, weil er weiß, dass er verfolgt werden wird. Er wird seine Zeit vor Gericht finden, hoffentlich bevor er stirbt.

Das Ausmaß dieser Angelegenheit ist noch nie dagewesen. Es ist um Größenordnungen größer als alles andere, was in der Medizin je passiert ist. Es ist gewaltig.

Die Auswirkungen sind gewaltig, und wir sehen nur die Spitze des Eisbergs, was die möglichen langfristigen Folgen angeht. Wir wissen nicht, wie sich das auf die Fruchtbarkeit unserer Jugend auswirken wird. Wie viele Krebsfälle werden bei Menschen im arbeitsfähigen Alter weiter ansteigen? Und wie viele werden dem Schicksal des plötzlichen Kindstods (Sudden Adult Death Syndrome) erliegen?

Die Beweise sind erdrückend, und sie sind überwältigend. Und Leute wie Fauci hoffen, dass sie sich davonschleichen können. Aber wir müssen diese Leute zur Rechenschaft ziehen, denn wenn wir es nicht tun, was soll sie davon abhalten, es wieder zu tun?