Unabhängige News und Infos

Wissenschaftler vom MIT erklärt in 2 Minuten, wie Coronaimpfungen in wenigen Jahren Parkinson & ALS verursachen könnte

Wissenschaftler vom MIT erklärt in 2 Minuten, wie Coronaimpfungen in wenigen Jahren Parkinson & ALS verursachen könnte

Die Wissenschaftlerin vom MIT (Massachusetts Institute of Technology) Stephanie Seneff sagte im Podcast von Jerm Warfare Anfang dieses Monats, dass der Corona-Impfstoff „absolut“ krank machen kann. Sie wies darauf hin, dass das Spike-Protein der gefährlichste Teil des Virus ist und dass Ihr Körper nach der Impfung beginnt, eine Menge davon zu produzieren.

Normalerweise wird eine solche RNA sofort von Enzymen abgebaut. Aus diesem Grund haben die Impfstoffhersteller sie so modifiziert, dass sie vom Körper nicht abgebaut werden kann. Die Idee ist, dass die Immunzellen eine Menge Antikörper gegen das Spike-Protein produzieren werden.

„Das Problem ist, dass das Spike-Protein extrem giftig ist“, warnte Seneff. „Es handelt sich um ein Prion-Protein. Prion-Proteine verursachen alle Arten von fiesen neurodegenerativen Krankheiten.“

Bei Prionproteinen ist die Proteinfaltung abnormal. Dies kann zu Rinderwahnsinn führen, beim Menschen zur Creutzfeldt-Jakob-Krankheit. „Das sind sehr interessante Krankheiten, die durch Proteine verursacht werden, nicht durch die DNA. Es ist kein lebender Organismus, es ist ein Protein“, sagte die MIT-Wissenschaftlerin.
Deaktiviert

Das Spike-Protein könnte eine Kettenreaktion auslösen, die in einigen Jahren ALS, Parkinsonismus oder die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit auslösen könnte. „Das sind sehr unangenehme neurodegenerative Krankheiten, bei denen man behindert wird“, sagte Seneff.

Sie veröffentlichte einen Artikel darüber im International Journal of Vaccine Theory, Practice, and Research.