Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Wurmartige Objekte auf Masken und PCR-Teststäbchen, Textilfasern oder Johns-Hopkins „Theragripper“? Nano-technische Hakenwürmer die bei Körpertemperatur Medikamente freisetzen..

Wurmartige Objekte auf Masken und PCR-Teststäbchen, Textilfasern oder Johns-Hopkins „Theragripper“? Nano-technische Hakenwürmer die bei Körpertemperatur Medikamente freisetzen..

Die unlängst im Internet aufgetauchten Videos, die veranschaulichen, dass mikroskopisch kleine wurmartige Objekte auf medizinischen Masken und PCR-Wattestäbchen zu finden sind, haben unmittelbar die geballte Aufmerksamkeit verschiedener Fakten-Checker erregt.

Die weltweit von Menschen eigens durchgeführten Experimente, im Rahmen derer Masken und PCR-Wattestäbchen unter Mikroskopen und hochauflösenden Kameras inspiziert wurden, haben offenbart, dass die entdeckten schwarzen Fasern, Morgellonen, oder Parasiten (?), unter bestimmten Temperatureinflüssen ein Eigenleben entwickeln. Während beispielsweise eine Exposition mit Atemluft stattfindet, orientieren sich diese wurmartigen Geschöpfe zur Wärmequelle hin.

Die dargebotenen Szenen sind recht furchteinflössend und könnten glatt aus einem eugenischen Cyper-Punk-Movie stammen. Was nicht heißen muss, dass es dafür keine rationale Erklärung gibt. Doch die Fakten-Checker haben abermalig geschlampt und konnten aufgrund ihrer prämaturen Natur, jede dem eigenen Mindset zuwiderlaufende Entwicklung oder Entdeckung zu debunken, wieder nur Halbwahrheiten auffahren.

Ja es gibt gewisse Fasern und Textilien, die auf bestimmte extern einwirkende elektromagnetische Habitate, oder Temperatureinflüsse, mit Bewegung reagieren. Doch einfach zu behaupten, dass die Sache somit geklärt sei, ohne die