Unabhängige News und Infos

Zensur von Fachzeitschriften mit Dr. Malone! 100% COVID-Überlebensrate, von wissenschaftlichen Fachzeitschriften abgelehnt

Zensur von Fachzeitschriften mit Dr. Malone! 100% COVID-Überlebensrate, von wissenschaftlichen Fachzeitschriften abgelehnt

Mercola.com

  • Dr. Robert Malone, der Erfinder der Kerntechnologie der mRNA- und DNA-Impfstoffe, berichtet über die wissenschaftliche Zensur, die in medizinischen Fachzeitschriften um sich greift
  • Daten über die Umwidmung vorhandener Medikamente zur Behandlung von COVID-19 werden blockiert, abgelehnt und vergraben
  • Wissenschaftliche Zeitschriften sind von den Einnahmen aus dem Verkauf von Nachdrucken an Pharmaunternehmen abhängig – ein wichtiger finanzieller Anreiz, nur Forschungsergebnisse zu drucken, die für die Pharmaindustrie günstig sind
  • Zügellose Gesetzlosigkeit, bei der Regeln und Vorschriften zur Bioethik völlig außer Acht gelassen werden, hat die Oberhand gewonnen.
  • Wir erleben die Gefahr einer globalen Versklavung der gesamten Bevölkerung für finanzielle Interessen, die auf BlackRock und die Vanguard Group, die beiden größten Vermögensverwaltungsfirmen der Welt, zurückgeführt werden kann

Sonia Elijah von TrialSite News war die erste britische Journalistin, die Dr. Robert Malone, den Erfinder der Kerntechnologie der mRNA- und DNA-Impfstoffe, interviewte. Dieses Interview wurde innerhalb weniger Stunden von YouTube entfernt, weil Malone wissenschaftliche Wahrheiten nannte, die dem weltweit verbreiteten Narrativ widersprechen.

Ihr zweites Interview mit Malone finden Sie oben. Sie können nun einige der Punkte hören, die zensiert wurden, angefangen bei der wissenschaftlichen Zensur in medizinischen Fachzeitschriften. Malone hat mehrere von Experten begutachtete Arbeiten, die darauf abzielen, bestehende Medikamente als COVID-19-Behandlungen umzuwidmen, von den Fachzeitschriften von der Veröffentlichung ausschließen lassen.

In einem Beispiel fanden Malone und Kollegen heraus, dass die kombinierte Behandlung mit Celecoxib, einem nichtsteroidalen Entzündungshemmer, und hochdosiertem Famotidin, einem unter dem Markennamen Pepcid verkauften Medikament gegen Sodbrennen, zu verbesserten Ergebnissen bei COVID-19-Patienten führte, einschließlich einer 100-prozentigen Überlebensrate.3 Die Veröffentlichung wurde wiederholt abgelehnt.

Malone war auch ehemaliger Gastredakteur einer Sonderausgabe von Frontiers in Pharmacology, in der eine Zusammenfassung einer von Experten begutachteten Studie von Pierre Kory über Ivermectin bei COVID-19 veröffentlicht wurde – bis sie aufgrund einer Beschwerde Dritter zurückgezogen wurde, ohne Chance auf Wiedervorlage.

„Das war völlig unerklärlich“, sagte Malone. „Irgendeine dritte Partei beschwerte sich bei Frontiers und erreichte, dass der Antrag zurückgezogen wurde, obwohl er den Peer-Review durch ein Expertengremium von Peer-Reviewern, darunter auch hochrangige Prüfer der FDA, bestanden hatte“.

Ein koordinierter Angriff auf Andersdenkende

Parallel zur wissenschaftlichen Zensur findet eine moderne Hexenjagd auf Ärzte statt. Malone beschreibt sie als einen dreistufigen Prozess, bei dem sich zunächst Dritte über Ärzte beschweren, die COVID-19-Patienten in einem frühen Stadium der Krankheit behandeln. „Es sind fast nie Patienten“, die sich beschweren, sagt Malone, aber sobald die Beschwerde von dritter Seite eingereicht wird, sind die Ärztekammern verpflichtet, eine Untersuchung einzuleiten.

„Im Grunde genommen werden die Ärzte beschuldigt, … die Sünde begangen zu haben, zugelassene Medikamente außerhalb der zugelassenen Indikationen zu verabreichen, was bei etwa 30 % aller Verschreibungen der Fall ist. Diese Beschwerden werden dann bei den Ärztekammern eingereicht“, sagte er. Sobald das Untersuchungsverfahren eingeleitet ist, wird die Presse alarmiert, die anschließend mehrere Artikel über den Arzt, gegen den ermittelt wird, schreibt und damit dessen Ruf zerstört.

„Dadurch wird die Glaubwürdigkeit des Arztes zerstört“, so Malone. „Sie werden in der Regel von ihrem Krankenhaus entlassen, weil sie eine Kontroverse ausgelöst haben. Oft werden sie aus ihrer medizinischen Praxisgruppe geworfen und sind im Grunde gezwungen, sich selbständig zu machen. Es ist ein systematischer Angriff, der den Beschuldigten die Möglichkeit nimmt, ihren Lebensunterhalt zu verdienen, während andere, die sich äußern könnten, zum Schweigen gezwungen werden.

In der Zwischenzeit haben wissenschaftliche Zeitschriften ein finanzielles Interesse daran, nur Forschungsergebnisse abzudrucken, die für die Pharmaindustrie günstig sind. „Sie müssen keine Werbung schalten oder Aktien eines dieser Unternehmen kaufen“, sagte Malone. „Was sie tun, ist, eine große Anzahl von Nachdrucken von Arbeiten zu kaufen, die für ihre Position günstig sind.

Die Nachdrucke sind „nicht billig“, was bedeutet, dass „die Zeitschriften am Ende einen großen Teil ihrer Einnahmen aus dem Verkauf dieser Nachdrucke an die Pharmaunternehmen beziehen.“ Die Pharmaunternehmen geben die Nachdrucke an Arztpraxen weiter, und die wissenschaftlichen Zeitschriften sind auf diese Einnahmen angewiesen – eine wichtige Motivation, um weiterhin Forschungsergebnisse zu drucken, die für Big Pharma günstig sind.

„Das ist eine weitere schändliche Art und Weise, wie die Pharmaindustrie Einfluss nehmen kann, indem sie das Gesetz umgeht“, erklärt er. Sie müssen den Interessenkonflikt nicht offenlegen, weil es sich nicht um eine direkte Zahlung handelt.

Gesetzlosigkeit auf höchster Ebene ist weit verbreitet

Malone ist der Ansicht, dass wir uns in einer Zeit grassierender Gesetzlosigkeit befinden, in der Regeln und Vorschriften zur Bioethik völlig außer Acht gelassen werden. Experimente ohne ordnungsgemäße Einwilligung nach Aufklärung verstoßen gegen den Nürnberger Kodex, der eine Reihe von forschungsethischen Grundsätzen für Experimente am Menschen festlegt.

Diese Grundsätze wurden entwickelt, um sicherzustellen, dass sich die medizinischen Gräuel, die während der Nürnberger Prozesse am Ende des Zweiten Weltkriegs aufgedeckt wurden, nie mehr wiederholen, aber in dem derzeitigen Klima extremer Zensur werden die Menschen nicht über die vollen Risiken der Spritzen informiert – die erst allmählich aufgedeckt werden.

Sogar Kinder sind jetzt Gegenstand dieser Experimente. Das Vaccines and Related Biological Products Advisory Committee (VRBPAC) der FDA stimmte einstimmig für die Notfallzulassung der COVID-19-Impfung für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren – bei einer Enthaltung.

Bei dieser Enthaltung handelte es sich um Dr. Michael Kurilla, Direktor der Abteilung für klinische Innovation am National Center for Advancing Translational Sciences der National Institutes of Health, der sagte, er glaube nicht, dass alle Kinder eine COVID-19-Impfung benötigen. Malone erklärte:

Das VRBPAC-Komitee … plötzlich ist es einstimmig bei einer Enthaltung dafür, die Kinder zu impfen. Und wer ist die eine Enthaltung, die behauptet, er sei ein Verweigerer aus Gewissensgründen? Er ist einer von Tony Faucis führenden Leutnants und einer der führenden Kandidaten für seine Nachfolge.

Es hat den Anschein, dass er im Grunde eine Position vertritt, die ihnen eine Rückzugsmöglichkeit bietet, falls sie von all dem eingeholt werden. Jemand wird den Laden leiten müssen, und ich denke, er hat jetzt eine plausible Bestreitbarkeit. Ich denke, das war alles Kabuki-Theater, um ihm eine plausible Bestreitbarkeit seiner Position und seiner Schuld an den Vorgängen zu geben, denn er ist einer der führenden Kandidaten für die Übernahme des NIAID.

Manipulation von Daten auf mehreren Ebenen

In seiner beruflichen Laufbahn hat Malone viele Jahre lang eng mit der US-Regierung zusammengearbeitet. Jetzt versucht er, die Manipulation von Daten, die auf mehreren Ebenen stattfindet, anzusprechen. „Es gibt starke Anreize für Ärzte, Informationen zu melden“, sagte er, auch auf lokaler Ebene, und es gibt auch starke Anreize für US-Krankenhäuser, COVID-bedingte Todesfälle übermäßig zu melden.

„Die durchschnittlichen Kosten von COVID im Krankenhaus pro Patient, also die durchschnittlichen Fallkosten, liegen zwischen 300.000 und 400.000 Dollar. Ein Teil davon ist auf das antivirale Medikament Remdesivir zurückzuführen, das sie verabreichen müssen, weil es das in den USA zugelassene Produkt ist.

„Remdesivir erfordert einen mehrtägigen Aufenthalt, um die Infusion zu verabreichen“, so Malone. „Dadurch, dass Remdesivir vorgeschrieben ist, erhalten die Krankenhäuser mehr Einnahmen von hospitalisierten Patienten. Es gibt also eine zusätzliche Vergütung, wenn die Diagnose SARS-CoV-2 lautet, fuhr er fort:

So kommen wir also zu diesen stark aufgeblähten Risikoanalysen für das Virus. Und wir haben es mit stark unterbewerteten und zu wenig gemeldeten Impfstoffnebenwirkungen zu tun, weil es so viele negative Anreize gibt, sie zu melden. Und wenn sie überhaupt gemeldet werden, wer prüft dann, ob sie gültig sind oder nicht, und trifft eine Entscheidung? Es ist die CDC … Es gibt auch mehrere Berichte über die massenhafte Löschung von unerwünschten Ereignissen durch die israelische Regierung.

Bedrohung durch globale Sklaverei

Daten, die dem Status quo widersprechen oder ihn in Frage stellen, werden von den Medien unterdrückt, während das offizielle Narrativ in den Vordergrund gerückt wird. Malone, der häufig reist und Kontakte in der ganzen Welt unterhält, hat aus erster Hand erfahren, dass die Medien weltweit nach demselben Schema vorgehen.

„Wir haben es mit verschiedenen Werbespots zu tun, die von den traditionellen Medien herausgegeben werden und bei denen man das Drehbuch praktisch überlagern kann. Und ja, sie kommen von 50 oder 75 verschiedenen Sendern gleichzeitig. Und man kann das Skript überlagern, sodass man im Grunde mehrere Moderatoren hat, die ein Skript über die Bedrohung der Demokratie, z. B. durch Impfgegner vorlesen, und es ist alles harmonisiert“, sagte er.

Wenn man den Geldströmen folgt, führt alles zurück zu BlackRock und der Vanguard Group, den beiden größten Vermögensverwaltungsfirmen der Welt, die auch Big Pharma kontrollieren. Sie stehen an der Spitze einer Pyramide, die im Grunde alles kontrolliert, aber man hört nichts von ihrem erschreckenden Monopol, weil sie auch die Medien besitzen.

Blackrock und Vanguard halten große Anteile an wichtigen Unternehmen, und Vanguard hält einen großen Anteil an Blackrock. Blackrock wiederum wurde von Bloomberg als „vierter Zweig der Regierung“ bezeichnet, da sie das einzige private Unternehmen sind, das finanzielle Vereinbarungen hat, um dem Zentralbanksystem Geld zu leihen.

Abgesehen von den Weltmedien umfassen die von Blackrock und Vanguard kontrollierten Unternehmen alles von der Unterhaltung über Fluggesellschaften bis hin zu sozialen Medien und Kommunikation. „Wir erleben die Gefahr einer globalen Versklavung der gesamten Bevölkerung durch diese Finanzinteressen“, so Malone.

Die Mehrheit ist verrückt geworden

„Wissenschaft“ ist zu einem belasteten Wort geworden, das als Grundlage für Entscheidungen dient, die grundlegende Freiheiten, das Leben und den Tod selbst betreffen. Wir befinden uns jetzt im „Krieg“ mit einem Virus, und Andersdenkende in diesem „Krieg“ müssen zum Schweigen gebracht werden. Weniger klar ist, wer diese „Befehle“ erteilt hat, dass Andersdenkende zum Schweigen gebracht werden müssen. Dr. Peter McCullough, Internist, Kardiologe und Epidemiologe, hat dies als eine Form von Psychose oder Gruppenneurose beschrieben.

Auch Malone glaubt, dass eine Massenpsychose die Oberhand gewonnen hat. „Die Dokumentation über die Verschwörung innerhalb der Regierung, die frühe [COVID-19] Behandlung zu verhindern, ist gut dokumentiert. Es ist bekannt, dass wir uns in einer Situation befinden, in der ein großer Teil der Bevölkerung buchstäblich verrückt geworden ist. Er erklärte:

Die Regierungen fuchteln aus Verzweiflung herum. Das ist es, was wirklich passiert, sie verstehen es nicht. Sie verstehen es nicht. Sie denken, dass sie keine anderen Möglichkeiten haben. Sie sind hypnotisiert und glauben, dass die Impfstoffe wirken. Sie wurden durch all diese Lobbyarbeit und Informationskontrolle und alles andere bombardiert, um zu glauben, dass die Impfstoffe wirksam sind.

Auch wenn wir wissen, dass sie es nicht sind, die Daten zeigen, dass sie es nicht sind, spielt das keine Rolle. Man kann sie nicht durchdringen. Und warum? Weil sie eine Massenpsychose durchgemacht haben … die Politiker haben, sie glauben, dass dies der Fall ist, und sie glauben, dass sie diese [autoritären] Maßnahmen ergreifen müssen, weil es keine andere Möglichkeit als Massenimpfungen gibt.

Global denken, lokal handeln

Der Weg zur Umgehung der globalen totalitären Kontrolle, so Malone, besteht darin, global zu denken und lokal zu handeln. Bilden Sie Gemeinschaften mit den Menschen in Ihrer Umgebung und bleiben Sie in Kontakt mit anderen, insbesondere mit älteren Menschen und anderen, die nicht so internetaffin sind. Malone gibt auch drei wichtige Punkte an, die seiner Meinung nach jeder kennen sollte – und die Sie mit anderen in Ihrem Umfeld teilen können:

  • Keine vorgeschriebenen Impfungen für Kinder
  • Erholte, natürliche Immunität ist gleichwertig oder besser als die Impfung
  • Den Ärzten die Freiheit lassen, Medizin zu praktizieren

Suchen Sie außerdem nach Ärzten in Ihrer Nähe, die bereit sind, COVID-19 frühzeitig zu behandeln, und laden Sie das I-MASK+-Protokoll der Front Line COVID-19 Critical Care Working Group (FLCCC) herunter, für den Fall, dass Sie sich mit COVID-19 infizieren.17 Es enthält schrittweise Anweisungen zur Vorbeugung und Behandlung der frühen Symptome von COVID-19.

Quellen: