Unabhängige News und Infos

Der Aufstieg des Neuen Normalen Reiches, Consent Factory Essays, Bd. III, verboten in Deutschland!

Der Aufstieg des Neuen Normalen Reiches, Consent Factory Essays, Bd. III, verboten in Deutschland!

Von CJ Hopkins

Eine kurze Geschichte der Bücherverbrennung, von der Druckerpresse bis zu den Internet-Archiven

Mein neuestes Buch, The Rise of the New Normal Reich: Consent Factory Essays, Vol. III, ist von Amazon.com in Deutschland verboten worden. Das Buch hatte sich seit seiner Veröffentlichung im Mai auf dem deutschen Amazon gut verkauft und war in verschiedenen Amazon-Kategorien in Ländern auf der ganzen Welt die Nummer 1 unter den Bestsellern. Es war auch ein Barnes & Noble-Bestseller.

Das Buch ist derzeit noch in Deutschland erhältlich, nur nicht bei Amazon.de. Es wird auch international von Ingram, dem größten Buchvertrieb der Welt, vertrieben. Die Menschen in Deutschland können es in einer Buchhandlung oder bei unabhängigen Buchhändlern wie OVALmedia bestellen.

Oh, und apropos OVALmedia, ich habe die Nachricht von Amazon KDP erhalten, dass mein Buch nun verboten ist, einen Tag nachdem OVALmedia den ersten Teil einer Miniserie von Dialogen, die ich mit Catherine Austin Fitts führte, WE NEED TO TALK ABOUT MR. GLOBAL … was sicher nur ein totaler Zufall war.

Amazon.com ist ein privates Unternehmen, genau wie YouTube, das gerade OVALmedia die Plattform entzogen hat, und die Banken, die die Konten von OVALmedia gekündigt haben, und die Bank, die gerade das Konto von Gunnar Kaiser gekündigt hat, und so weiter. Ich denke, Sie verstehen das Bild.

Keines dieser völlig privaten Unternehmen hat irgendwelche Verbindungen zur deutschen Regierung oder zum Bundesamt für Verfassungsschutz, technisch gesehen. OK, sicher, die staatlichen Medien schon (d.h. Fernsehsender wie ARD, ZDF, Deutsche Welle usw.), aber nicht die privaten Zeitungen wie Der Tagesspiegel, die in den letzten zwei Jahren auch jeden, der die neue offizielle Ideologie in Frage stellt, täglich rücksichtslos verteufelt haben.

Ich meine, es handelt sich nicht um eine Art koordinierte Gleichschaltungs-Kampagne, wie sie die Nazis durchgeführt haben, um ideologische Einheitlichkeit herzustellen und jede Art von Dissens zu beseitigen. Das wäre … nun ja, wie Totalitarismus oder so.

Auf jeden Fall hat Amazon mein Buch, das die Einführung des Neuen Normalen Reichs nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt dokumentiert, verboten. Der Vorwand, den das Content Review Team anführte, war das halbverhüllte Hakenkreuz hinter der medizinisch aussehenden Maske auf dem Cover, das (a) in Deutschland nicht verboten ist und (b) von Amazon genehmigt wurde, als das Buch ursprünglich im Mai veröffentlicht wurde.

Jeder, der versucht ist, auf diesen Beitrag mit einem Kommentar wie „Hakenkreuze sind in Deutschland verboten“ zu antworten, sollte sich erst einmal informieren, bevor er das tut. Hakenkreuze sind in Deutschland nicht verboten. Ja, natürlich sind sie verboten, wenn sie von Nazis verwendet werden, aber für Zwecke der „staatsbürgerlichen Aufklärung, der Bekämpfung verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der Kunst und Wissenschaft, der Forschung und Bildung, der Berichterstattung über historische und aktuelle Ereignisse“ und ähnliche Zwecke sind sie nach deutschem Recht erlaubt. (Zum Beispiel die Bücher von William Shirer, Tarantinos Film Inglorious Basterds usw.)

Das Amazon Content Review Team weiß das, oder, falls nicht, hat es keine Ausrede, es nicht zu wissen. Amazon hat Anwälte auf seiner Gehaltsliste oder zumindest einen 22-jährigen Praktikanten, der in der Lage ist, deutsche Gesetze zu lesen (die Deutschland online auf Englisch veröffentlicht).

Darüber hinaus verstößt das Verbot meines Buches durch Amazon gegen Artikel 5 des Grundgesetzes (im Grunde die deutsche Verfassung):

„Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Freiheit der Presse und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film sind gewährleistet. Es darf keine Zensur geben.“

Und Artikel 3 des Grundgesetzes:

„Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen bevorzugt oder benachteiligt werden.“

Der Punkt ist, dass der von Amazons Content Review Team angegebene Vorwand für das Verbot meines Buches eindeutig und unbestreitbar falsch ist, was ein juristischer Begriff ist, der so viel bedeutet wie „ein Haufen Pferdescheiße“, und dass das Verbot eine Verletzung des deutschen Rechts darstellt.

Ich verfolge diese Angelegenheit natürlich mit Amazons Anonymous Content Review Team, aber selbst wenn es mir gelingen sollte, sie davon zu überzeugen, das Verbot rückgängig zu machen, ist das nicht das Wichtigste. Wichtig ist, dass Unternehmen wie Amazon, Google, Facebook, Twitter usw. (die unsere Kommunikationsnetze kontrollieren) nicht die geringsten Skrupel haben, Informationen zu zensieren, Bücher zu verbieten, Fakten zu unterdrücken, Desinformationen zu verbreiten und sich im Allgemeinen wie eine Orwellsche Gedankenpolizei zu verhalten … und wir gewöhnen uns langsam daran. Es wird „normal“, sogar langweilig.

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich kann mich nicht damit abfinden, in einer Welt zu leben, in der Amazon und andere zügellose globale Konzerne entscheiden, welche Bücher wir lesen dürfen, welche Filme wir sehen dürfen, welche Fakten wir kennen dürfen. Und das ist der Weg, auf dem wir derzeit sind. Wir werden dort nicht plötzlich eines Tages ankommen. Wir werden genau so dorthin gelangen, Schritt für Schritt, ein kleiner Akt der Unternehmenszensur nach dem anderen.

Oh, und wenn Sie denken, dass dies nur ein deutsches Problem ist, nun …

P.S. Und bitte, ich flehe Sie an, wenn Sie spüren, wie sich Ihre Finger zu den Tasten Ihres Geräts bewegen und kurz davor sind, einen Kommentar wie „Raus aus Deutschland, sofort!“ oder „Warum haben Sie Deutschland noch nicht verlassen?“ oder „Ist es nicht an der Zeit, dass Sie aus Deutschland fliehen?“ oder etwas in dieser Richtung zu schreiben, halten Sie sich bitte zurück. Ich habe diesen Kommentar jetzt ungefähr 279 Mal erhalten. Oder, wenn Sie sich absolut nicht zurückhalten können, schicken Sie mir 250.000 € (d.h. zusammen mit dem oben erwähnten Kommentar), und ich werde mir ein griechisches Aufenthaltsvisum kaufen, meine Frau zwingen, ihr Geschäft zu schließen, und mit uns auf eine kleine griechische Insel ziehen, die ich liebe, und Sie werden nie wieder etwas über Deutschland von mir hören müssen!

Von CJ Hopkins: Er ist ein preisgekrönter amerikanischer Dramatiker, Romanautor und politischer Satiriker, der in Berlin lebt. Seine Theaterstücke sind bei Bloomsbury Publishing und Broadway Play Publishing, Inc. erschienen. Sein dystopischer Roman, Zone 23, ist bei Snoggsworthy, Swaine & Cormorant erschienen. Die Bände I und II seiner Consent Factory Essays werden von Consent Factory Publishing veröffentlicht, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Amalgamated Content, Inc. Er kann unter cjhopkins.com oder consentfactory.org erreicht werden.