Unabhängige News und Infos

Deutsche Technik für den türkischen Drohnenkrieg
In dem halbkugelförmigen Gimbal ist elektrooptische Sensorik verbaut, er ist das Auge der Drohne und auch ihr Zeiger. – Alle Rechte vorbehalten Hensoldt (Pressemitteilung)

Deutsche Technik für den türkischen Drohnenkrieg

Die meistverkaufte türkische Kampfdrohne ist mit Kameras der deutschen Firma Hensoldt ausgestattet, bestätigt ein Firmensprecher. Das Gerät könnte mit deutscher Hilfe entwickelte Raketen ins Ziel leiten. An dem Rüstungskonzern ist auch die Bundesregierung beteiligt. Die Türkei nutzt die Drohnen für völkerrechtswidrige Angriffe.

Fast zwei Jahrzehnte waren Firmen aus den USA und Israel unbestrittene Marktführer für bewaffnete Drohnen, inzwischen können China und die Türkei immer mehr Exporte für sich verbuchen. Bekannt ist vor allem die türkische „Bayraktar TB2“, die vom türkischen Militär seit 2016 im türkischen, syrischen und mittlerweile auch irakischen Teil Kurdistans