Unabhängige News und Infos

Die Nichte des Bee Gees-Sängers Barry Gibb ist an einem vermeintlichen Herzinfarkt gestorben, nur Tage nach der zweiten Impfung von Pfizer
brothersgibb.com

Die Nichte des Bee Gees-Sängers Barry Gibb ist an einem vermeintlichen Herzinfarkt gestorben, nur Tage nach der zweiten Impfung von Pfizer

  • Bernice Gibb Rhoades, 56, starb am vergangenen Donnerstag an einem mutmaßlichen Herzinfarkt.
  • Ihr Ehemann Chino fand sie bewusstlos im Bett in ihrem Haus in Las Vegas
  • Es ist die jüngste Tragödie für die Bee Gees, die eine Reihe von Nummer-Eins-Hits hatten.
  • Beris Mutter Lesley Evans, 76, zollte ihrem „geliebten Mädchen“ heute Tribut.

Die Nichte des Bee Gees-Sängers Barry Gibb wurde tot aufgefunden, mit ihrem Hund an ihrer Seite, während ihre Familie ihrem „geliebten Mädchen“ Tribut zollt und sich Sorgen macht, dass sie nicht in der Lage sein wird, ihr einen angemessenen Abschied zu geben, wegen der anhaltenden Coronavirus-Pandemie.

Bernice Gibb Rhoades, 56, von Freunden und Familie Beri genannt, wurde am Donnerstag, den 15. April, von ihrem Mann Chino bewusstlos in ihrem Bett in Las Vegas gefunden.

Beris Familie hat ihr Beileid bekundet, nachdem sie an einem mutmaßlichen Herzinfarkt gestorben war, Tage nachdem sie ihre zweite Dosis des Pfizer-Coronavirus-Impfstoffs erhalten hatte.

Beris Mutter Lesley Evans, 76, sagte gegenüber MailOnline: „Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll – ich bin so wütend, dass dies meinem geliebten Mädchen passiert ist.

Sie war fit, gesund und glücklich, aber jetzt stehen wir vor einer Zukunft ohne sie. In den letzten Tagen habe ich mich so gefühlt wie damals, als wir Andy verloren haben. Ich war so gefühllos und habe immer so getan, als wäre er noch auf Tour, um mit dem Schmerz fertig zu werden.‘

„Beris Mutter Lesley Evans, 76, sagte gegenüber MailOnline: „Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll – ich bin so wütend, dass dies meinem geliebten Mädchen widerfahren ist.

Sie war fit, gesund und glücklich, aber jetzt stehen wir vor einer Zukunft ohne sie. (…)“

Lesley fügte hinzu: „Covid-19 hat unser aller Leben in ungeahnter Weise auf den Kopf gestellt, und jetzt ist es sicher, dass wir nicht einmal in unsere Tochter verabschieden dürfen.

Ich bin einfach so wütend, dass sie diesen Impfstoff weiterhin anpreisen, obwohl die Menschen durch ungeklärte Begleiterkrankungen gefährdet sind. Beri war gesund und lebte ein Leben voller Liebe und Abenteuer.“