Unabhängige News und Infos

Digitale ID + Gesichtserkennung wird beim Einsteigen in ein Flugzeug MUSS sein

Digitale ID + Gesichtserkennung wird beim Einsteigen in ein Flugzeug MUSS sein

Das grüne COVID-Zertifikat war nur der Anfang: Die vollständige digitale Kontrolle über unser Leben wird kommen.

Die kanadische Regierung hat angekündigt, dass sie mit den Leitern der großen Fluggesellschaften an einem Projekt arbeitet, das vorsieht, dass alle Reisenden „digitale Ausweisdokumente“ mit sich führen und vor dem Betreten des Flugzeugs ein Gesichtserkennungssystem durchlaufen müssen.

In einer Erklärung des kanadischen Ministeriums für öffentliche Sicherheit und Notfallvorsorge, die in der Canada Gazette veröffentlicht wurde, heißt es:

„Im Einklang mit dem Regelungskonzept für die öffentliche Sicherheit 2021-2023 wurde bei den Konsultationssitzungen mit den Interessengruppen auch die Notwendigkeit einer Aktualisierung der Reisesicherheitsvorschriften erörtert, um den Reisenden und der Luftfahrtindustrie mehr Möglichkeiten zu bieten, die Anforderungen an die Identitätsüberprüfung vor dem Boarding mit Innovationen zu erfüllen.“

In dem Dokument heißt es, dass diese „Optionen“ „digitalisierte Identitätsdokumente, digitale Identitätsdokumente und biometrische Reisedokumente“ umfassen.

Das Ministerium für öffentliche Sicherheit definiert „biometrische Reisedokumente“ als „elektronische Ausweisdokumente, die biometrische Identifikatoren (wie Gesichtserkennung) verwenden“.

Die Trudeau-Regierung erklärt, dass vier Fluggesellschaften, deren Namen nicht genannt wurden, so schnell wie möglich „innovative Lösungen für das Identitätsmanagement (!)“ einführen wollen.

Letztes Jahr erklärte die kanadische Grenzkontrollbehörde, dass die Einrichtung eines Büros für Biometrie und Identitätsmanagement zur Überprüfung des Impfstatus aller Kanadier und ausländischen Touristen, die in das Land einreisen, „dringend“ erforderlich sei.

Kanada ist (zusammen mit den Niederlanden) „Pilotpartner“ in einem Projekt des Weltwirtschaftsforums mit dem Titel „Digital Identity for Known Travellers“.