Unabhängige News und Infos

Erfinder der mRNA-Technologie entlarvt „Great Reset“: „Hier geht es nicht um einen Impfstoff“

Erfinder der mRNA-Technologie entlarvt „Great Reset“: „Hier geht es nicht um einen Impfstoff“

Der Virologe und Erfinder der mRNA-Technologie Robert Malone erklärte der Infowars-Reporterin Kristi Leigh, wie er zu der Erkenntnis kam, dass die Coronapandemie genutzt wird, um den Great Reset durchzusetzen, den Plan des Weltwirtschaftsforums zur Ausdünnung der Weltbevölkerung.

Zunächst hielt Malone den Great Reset für Unsinn, doch bald entdeckte er, dass alles dokumentiert ist und die Agenda nun umgesetzt wird.

Malone sagte, die WEF-Dokumente zeigten, dass dieser Club die Covid-Pandemie nutzen wolle, um die Gesellschaft in Richtung Kommunismus umzugestalten. „Sie sind stolz darauf, sie halten es nicht geheim. Dies ist ihre Vision. Es ist eine globalistische, totalitäre Vision“.

Dr. Malone über den #GreatReset: „Sie sind stolz darauf. Sie verstecken es nicht. Das ist die Vision. Das ist eine totalitäre, globalistische Vision mit Geld und Kontrolle… es geht nicht um den Impfstoff.“

Der Virologe sagte weiter, er habe in den 1980er Jahren etwas über die Neue Weltordnung gehört, aber nie gedacht, dass es so etwas geben könnte. „Ich hatte Bücher über Transnationalismus und die Neue Weltordnung gelesen. Ich fand das faszinierend, aber auch verwirrend“, sagte Malone. „Jetzt sehen Sie, wie es Wirklichkeit wird. Nationale Souveränität und Regierungen spielen eine immer geringere Rolle. Es geht darum, die Menschen wachzurütteln. Hier geht es nicht um einen Impfstoff. Der Impfstoff ist ein Symptom“.

Malone sagte auch, dass die Medien einen Krieg gegen das Volk führten. Er sprach von einem „Orwellschen Wahrheitsministerium“. „Es spielt keine Rolle, ob Sie sich auf die Literatur beziehen oder Fakten präsentieren. Es geht nicht um Fakten“.

„Dies ist ein Medienkrieg, ein Informationskrieg, ein politischer Krieg, wie wir ihn noch nie zuvor gesehen haben, global koordiniert“, fügte er hinzu.

Sehen Sie sich unten das gesamte Interview an, in dem es unter anderem um den Great Reset geht: