Unabhängige News und Infos

Exklusiv: DMX erhielt Covid-Impfstoff Tage vor dem Herzinfarkt – Familie sagt KEINE DROGEN!

Exklusiv: DMX erhielt Covid-Impfstoff Tage vor dem Herzinfarkt – Familie sagt KEINE DROGEN!

MTO News sprach mit einem Mitglied der Familie Simmons, das glaubt, dass es NICHT die Drogen waren, die den Herzinfarkt verursacht haben.

In einem EXKLUSIVEN Interview sprach MTO News mit einem Familienmitglied von DMX, das uns erzählte, dass der Rapper etwa eine Woche vor dem Herzinfarkt den Impfstoff COVID erhalten hat.

Das Familienmitglied von DMX sagte MTO News: „[DMX] bekam den Impfstoff, als sie ihn für Leute über 50 freigaben. Er wollte ihn, damit er auf Reisen gehen und auftreten konnte.“

Der Staat New York gab die die COVID-19-Impfung für Menschen über 50 Jahre Mitte März frei.

Und das Familienmitglied vermutet, dass DMX Herzinfarkt eine Reaktion auf den Impfstoff gewesen sein könnte. Das Familienmitglied erklärte: „Jeder [in den Nachrichten] sagt ständig, dass [DMX] eine Drogenüberdosis hatte. Woher wollen sie das wissen. Ich gehöre zur Familie und kein Arzt hat mir etwas von einer Überdosis erzählt.“

Das Familienmitglied ist Wütend über die Spekulationen um den Drogenkonsum von DMX. Sie sagte MTO News: „Ja, er hatte in der Vergangenheit Probleme mit Drogen. Aber niemand weiß, dass er eine Überdosis hatte. Es ist beschissen, dass es so berichtet wird.“

Sie sagte MTO News, dass sie – und die Familie – erwägen, rechtliche Schritte gegen Nachrichtenpublikationen einzuleiten, die vorschnell zu dem Schluss kommen, dass DMX eine Überdosis Drogen genommen hat.

Klar sei aber – so das Familienmitglied – dass DMX den Impfstoff Covid genommen habe.

Die trauernde Verwandtschaft erklärte: „Er nahm diesen Impfstoff und hatte einen Herzinfarkt. Ich sage nicht, dass es der Impfstoff war, aber er hatte vorher noch nie einen Herzinfarkt.“