Unabhängige News und Infos

Israel veröffentlicht Sterblichkeitszahlen und die sehen nicht gut aus
Unsplash

Israel veröffentlicht Sterblichkeitszahlen und die sehen nicht gut aus

Israel hat die Sterblichkeitszahlen bis einschließlich Juli dieses Jahres veröffentlicht. Um es gelinde auszudrücken, zeichnen diese kein sehr rosiges Bild.

Dr. Eli David hat sie tabellarisch zusammengestellt. Was sofort auffällt, ist, dass die Sterblichkeit im Pandemiejahr 2020 kaum höher ist als in den Vorjahren. Im Jahr 2017 betrug die Sterblichkeit bis Juli 26.921, im Jahr 2018 26.262, im Jahr 2019 27.564 und im Jahr 2020 27.647.
Woran sterben die Menschen massenhaft?

In dem Jahr, in dem die „lebensbedrohliche Pandemie“ ohne Impfstoff grassierte, starben bis einschließlich Juli 83 Menschen mehr als im Jahr zuvor.

Seit letztem Jahr ist die Zahl der Todesfälle plötzlich enorm angestiegen. Im Jahr 2021 waren bis Juli 29.580 Menschen gestorben. Und in diesem Jahr sind es bereits 31.631.

„Woran sterben all die Menschen? Klimawandel?“, fragt Dr. David.

Der ehemalige Journalist der New York Times, Alex Berenson, weist darauf hin, dass es kein Land gibt, das mRNA-COVID-Impfstoffe noch früher oder aggressiver vorangetrieben hat als Israel. Zwei Jahre später ist die Sterblichkeit im Jahr 2022 in allen Monaten höher als in jedem Jahr seit 2017. Berenson hat errechnet, dass die Sterblichkeitsrate 15 Prozent über dem Durchschnitt liegt.