Unabhängige News und Infos

Ist die neue „Pille danach“ ein Covid-Impfstoff?

Ist die neue „Pille danach“ ein Covid-Impfstoff?

Es gibt jetzt drei Möglichkeiten, eine Schwangerschaft zu beenden: eine Abtreibung in der Klinik, die Abtreibungspille oder ein Covid-Impfstoff. Alle Grippe-Impfstoffe sind kostenlos und ohne Rezept erhältlich, und es wurde jetzt in einer klinischen Studie bewiesen, dass sie 4 von 5 Babys im Mutterleib während der ersten beiden Trimester oder in der 20. Wochen töten. Ja, mRNA-Covid-19-Impfstoffe verursachen Spontanabtreibungen während der ersten beiden Trimester mit einer überwältigenden Rate von 82 Prozent, fast identisch mit der Schwangerschaftsverhütungsrate (Tötungsrate) der „Pille danach“, die innerhalb von drei Tagen mit einer Rate von 85 bis 90 Prozent wirkt.

Wo die „Pille danach“ die Eierstöcke daran hindert, eine Eizelle freizugeben, lässt der Covid-Impfstoff einfach das Immunsystem der Mutter das Baby angreifen und es töten. Es wird immer noch als medikamentöse Abtreibung bezeichnet, aber bei den Impfstoffen gibt es keine Warnung oder sogar eine bekannte Absicht, das Baby zu töten, weil die Impfstoffindustrie nicht will, dass es jemand weiß. Um die Sache noch schlimmer zu machen, kann niemand die Impfstoffhersteller wegen dieser versteckten Absicht verklagen, weil der Kongress Gesetze erlassen hat, um sie alle zu schützen, einschließlich Pfizer und Moderna.

Die Bequemlichkeit eines Schwangerschaftsabbruchs durch einen Impfstoff ist ähnlich wie die eines Medikaments

Zu den Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe und der Pille danach gehören Übelkeit, Kopfschmerzen, Erbrechen und Müdigkeit. Ob Sie sich für einen Schwangerschaftsabbruch per Medikament, Pille oder Impfstoff entscheiden, ist Ihre Entscheidung und hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und Ihrer Situation ab. Bei einem Schwangerschaftsabbruch per Impfung gefällt manchen, dass man gar nicht erst in die Arztpraxis oder ins Krankenhaus gehen muss. Covid-19 mRNA-Impfstoffe sind in verlassenen Einkaufszentren, Zirkussen, Konzerten und sogar Sportstadien erhältlich. „Come on out to the ball game (Kommen Sie zum Ballspiel)“ und schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe (erhalten Sie eine giftige Spritze, die Ihr Immunsystem in einen Schockzustand versetzt und das Leben Ihres Babys im Mutterleib beendet).

Giftige Medikamente und Impfungen unterscheiden sich von einer Fehlgeburt dadurch, dass sie chemische Gewalt und medizinisch invasiv sind, und beide sind nicht natürlich. Die CDC und FDA billigen medikamentöse Abtreibungen und impfinduzierte Abtreibungen und fördern sie für das „größere Wohl“ des neuen kommunistischen Amerikas. Es ist alles Teil des Entvölkerungsplans, und es ist ihnen egal, ob Sie medizinisch behandelt, geimpft oder operiert werden, solange das Baby nie geboren wird, dann lächelt Big Pharma.

Die Impfstoffindustrie nennt impfstoffinduzierte Spontanabtreibungen „Totgeburten“, um die Tatsache zu verbergen, dass Covid-Impfstoffe für die meisten Babys im Mutterleib ein Todesurteil sind

Lassen Sie nicht zu, dass das Baby, das in Ihrem Mutterleib lebt, durch den Covid-Impfstoff zu Tode geimpft wird. Eine schockierende neue Studie enthüllt, dass mit Covid geimpfte schwangere Frauen während des ersten oder zweiten Trimesters mit einer alarmierenden Rate von 82 Prozent einen Spontanabort erleiden. Wenn die Impfstoff-Industrie nicht so korrupt wäre, dann würde jede einzelne Covid-Impfung sofort zurückgerufen, in den Abfall geworfen und die „wissenschaftlich gestützten“ Hersteller müssten mit der Entwicklung, den Sicherheitsprotokollen, unabhängigen Laborinspektionen, echten klinischen Studien und „Peer Review“ von vorne beginnen.

Stellen Sie sich vor, ein natürliches Heilmittel für Covid würde 82 Prozent Spontanabtreibung verursachen – wir würden nie das Ende davon hören. Die Firmen, die das Mittel oder „Medikament“ verkaufen, würden auf Millionen von Dollar pro ermordetem Baby verklagt werden, und die zuvor schwangeren Frauen würden jeden Fall gewinnen.

Die Firmen wären über Nacht bankrott, aber da die Impfstoffindustrie „immun“ (Wortspiel beabsichtigt) gegen jegliche Haftung für „unsichere und fehlerhafte“ Impfstoffe aller Art ist, einschließlich der „medizinischen Experimente“, die als Covid-19-Impfstoffe bekannt sind, ist es Business as usual, Hunderte von Millionen lebensbedrohlicher Impfstoffe kostenlos zu verschenken. Es ist, als ob sie Drogendealer sind, die Heroin, Kokain, Crack und Meth auf den Straßen verkaufen, aber es sind schmutzige Impfungen, die stattdessen Babys töten.

Natürlich gehört Ihr Körper Ihnen, und niemand sollte Ihnen vorschreiben, was Sie für ihn tun können und was nicht, aber Sie sollten auf jeden Fall darüber informiert werden, ob Ihr „Medikament“ oder „Impfstoff“ eine 80-prozentige Chance oder mehr hat, Ihr Baby zu töten.